Was Sie benötigen:
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 150 g Butter

Das Grundrezept für Kekse zuzubereiten, ist nicht schwer und es geht überaus schnell. Doch so sind Ihre Kekse noch nichts Besonderes - dafür müssen Sie in einem zweiten Schritt das Rezept verfeinern.

So gelingt das Grundrezept für Kekse

  1. Heizen Sie zunächst den Backofen auf 200 Grad Celsius vor, damit der fertige Teig direkt in den Ofen gegeben werden kann.
  2. Verkneten Sie alle Zutaten miteinander, sodass alles gut vermischt ist und ein Teig entsteht.
  3. Rollen Sie den Teig auf etwas Mehl mit einem Nudelholz aus und stechen Sie die Plätzchen nach Belieben aus.
  4. Backen Sie den Teig für etwa 10 Minuten und lassen Sie ihn auskühlen.

Ideen, um das Rezept gekonnt zu verfeinern

  • Bevor Sie die Plätzchen backen, haben Sie bereits verschiedene Möglichkeiten, das Grundrezept des Teigs zu verfeinern.
  • Eine einfache Möglichkeit besteht darin, etwas Sirup (zum Beispiel Karamell, Vanille oder weiße Schokolade) in den Teig zu geben. So erhalten die Kekse eine ganz neue Geschmacksrichtung.
  • Wer lieber mit natürlichen Produkten arbeitet, kann auf Nüsse zurückgreifen: Gehackte Mandeln, Kokossplitter oder Haselnüsse sind eine gute Ergänzung. Wer es mag, kann sie auch zusammen mit dem Sirup einsetzen.
  • Wenn Sie etwas von dem Mehl weglassen, können Sie den fehlenden Teil durch Haferflocken ersetzen.
  • Auch nach dem Backen kann das Rezept noch gut verfeinert werden.
  • Die klassische Methode ist dabei wohl die, die Plätzchen in schwarze oder weiße Kuvertüre zu tauchen. Sie können auch eine Seite des Kekses damit bestreichen und einen anderen der gleichen Form darauf geben.
  • Wer lieber Nugat oder Zuckerguss mag, kann das Gebäck auch damit bestreichen.