Alle Kategorien
Suche

Das Bindegewebe stärken - Ernährung richtig umstellen

Das Bindegewebe stärken - Ernährung richtig umstellen1:11
Video von Laura Klemke1:11

Das Bindegewebe bildet das Grundsystem des menschlichen Körpers. Es umhüllt, stützt und hält die gesamten Muskeln und Organe und gibt dem Körper Halt und Form. Gleichzeitig ist das Bindegewebe das zentrale Transportmedium des Körpers. Im Bindegewebe wandern die Nährstoffe zur Zelle, von der sie aufgenommen werden. Das Abfallprodukt der Zelle, die Schlacke, sollte über das Bindegewebe auch wieder zurückwandern. Das ist die sogenannte Entschlackung. Damit es hierbei zu keinen Störungen kommt, kann das Bindegewebe gestärkt werden. Die Ernährung ist dabei eine wichtige Säule. So können Sie mit dem richtigen Essen Ihr Bindegewebe stärken.

Das Bindegewebe stärken - die Ernährung ist der Schlüssel dazu

  • Damit der Säurehaushalt Ihres Körpers weiter im Gleichgewicht liegt, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Bindegewebe durch Übersäuerung, unter der der gesamte Organismus leidet, nicht altersschwach wird.
  • Daher sollten Sie viel trinken, damit die Stoffwechselschlacken wieder ausgeschieden werden können. Lagern sich zu viele Schlacken im Bindegewebe ein, kann es zu einer chronischen Übersäuerung kommen, deren Symptome zum Beispiel Antriebslosigkeit, schnelles Ermüden oder Immunschwäche sein können.
  • Das Bindegewebe zu stärken und die Ernährung umzustellen, beginnt schon bei der Aufnahme der täglichen Flüssigkeit. Verzichten Sie dabei vermehrt auf Kaffee und Alkohol, sondern trinken Sie viel Wasser, verdünnte Obstsäfte und Kräutertees.
  • Des Weiteren sollten Sie auf eine zucker-, salz- und fettarme Kost achten.
  • Reduzieren Sie die Zuckeraufnahme, würzen Sie anstatt mit Salz mit frischen oder getrockneten Kräutern und essen Sie nicht nur fetten Käse und fette Wurst.
  • Wenn Sie die Eiweißprodukte auf Ihrem Teller reduzieren, verhindern Sie damit, dass sich Stoffwechselendprodukte im Bindegewebe ablagern. Machen Sie einfach das Fleisch zur Beilage und nicht zur Hauptsache auf Ihrem Teller.
  • Auch Obst und Gemüse sollten täglich auf Ihrem Speiseplan stehen.
  • Viel Kartoffel, Paprika, Kohlgemüse und Zitrusfrüchte sind dabei für ein gesundes Bindegewebe unerlässlich.

Auch Sport hilft, Ihr Bindegewebe zu stärken

Um das Bindegewebe zu stärken und die Ernährung umzustellen, gehört auch der Sport und die regelmäßige Bewegung dazu, die Ihr Bindegewebe gesund und straff halten.

  • Legen Sie daher in Ihrem Wochenplan immer auch eine feste Zeit der Bewegung mit ein.
  • Laufen Sie täglich eine Runde, fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit und schwimmen Sie wieder.
  • Mit der täglichen Bewegung bleiben Sie nicht nur fit, sondern Ihr Bindegewebe strafft sich und Sie geben damit auch der Orangenhaut keine Möglichkeit der Entfaltung.
  • Aktivieren Sie Ihren Lebensstil und geben Sie dem trägen Faulpelz keine Chance.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos