Alle Kategorien
Suche

Das Beamer-Bild flackert – so schaffen Sie Abhilfe

Das Beamer-Bild flackert – so schaffen Sie Abhilfe1:21
Video von Benjamin Elting1:21

Beamer sind in vielen Berufen unverzichtbar für Präsentationen. Gerade bei häufiger Benutzung zeigen die Geräte jedoch bekannte Fehler und Ausfallerscheinungen, die Sie erkennen und mit den richtigen Maßnahmen beheben können. Eine bekannte Beeinträchtigung ist das Flackern des Bildes.

Ursachen für ein Beamerbild finden, das flackert

Ein bekanntes Problem von Beamern ist das Flackern des Bildes. Einige Maßnahmen können Sie ergreifen, um Abhilfe zu schaffen.

  1. Finden Sie heraus, ob nur das Bild flackert oder auch das Menü? Wenn das Menü nicht wackelt und normal aussieht, scheidet die Lampe als Ursache aus.
  2. Überprüfen Sie Kabel und Anschlüsse. Es wäre möglich, dass Wackelkontakte oder schadhafte Kabel für das Flackern verantwortlich sind. Fahren Sie alle Geräte herunter, schließen Sie diese erneut an und testen Sie, ob die Störung noch auftritt.
  3. Versuchen Sie, den Zuspieler, also das Gerät, über das Sie den Beamer speisen, auszutauschen und prüfen Sie, ob das Bild noch immer flackert. Eine Möglichkeit, warum es zu einem Flackern kommen kann, liegt in einer mangelhaften Synchronisierung der Geräte. Eventuell könnte eine geänderte Bildwiederholfrequenz zu einer Verbesserung führen.
  4. Das Bildflackern kann auch auf eine defekte Lampe hindeuten. Mit dem Austauschen der Lampe können Sie das Problem sofort beheben.
  5. Eventuell können Sie durch die Benutzung einer anderen Steckdose das Problem beheben. Dies macht allerdings nur dann Sinn, wenn die Stromkreise unabhängig voneinander funktionieren und der Beamer nicht durch den Betrieb eines anderen elektronischen Gerätes gestört wird.

So warten Sie Ihren Beamer

  • In der Regel können Sie ab einer Anzahl von 1000 Betriebsstunden damit rechnen, dass die Lampe aufhört, zu funktionieren und erste Ausfälle zeigt.
  • Reinigen Sie Ihr Gerät regelmäßig nach Angaben des Herstellers, um eine möglichst lange Lebensdauer zu gewährleisten. Meistens ist ein Wartungsabstand von ca. 100 Betriebsstunden angebracht.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos