Alle Kategorien
Suche

Darmlänge - Wissenswertes zum menschlichen Verdauungstrakt

Der Darm ist das wichtigste Organ des menschlichen Verdauungstraktes. Er besteht aus verschiedenen Abschnitten, die sich in Form von zusammengelegten Schlingen im Innern der Bauchhöhle befinden. Würde man diese Schlinge ausrollen, ergibt sich eine überaus beeindruckende Darmlänge.

Im Grunde ist der Darm ein langer Schlauch.
Im Grunde ist der Darm ein langer Schlauch.

Hinweise zur Darmlänge beim Menschen

Der Darm reicht bei Menschen und Tieren vom Magenpförtner bis zum After. Bei der Betrachtung der Darmlänge sollte man allerdings zwischen zwei grundlegenden Abschnitten unterscheiden:

  • Den ersten Abschnitt bildet der Dünndarm, der sich wiederum in Zwölffingerdarm, Leerdarm und Krummdarm unterteilen lässt. Er ist mit drei bis sechs Meter Darmlänge der längste Teil des Verdauungstraktes.
  • Der Dickdarm bildet den zweiten Darmabschnitt, der sich aus dem Blinddarm, dem Grimmdarm und dem Mast- oder Enddarm zusammensetzt. Er ist mit ca. anderthalb Metern wesentlich kürzer.
  • Beim Blinddarm ist übrigens zu beachten, dass es sich dabei um den sackförmigen Anfangsteil des Dickdarms handelt, der blind endet und einen sogenannten Wurmfortsatz aufweist. Umgangssprachlich wird nur dieser Wurmfortsatz als Blinddarm bezeichnet.

Der Darm ist im Grunde nichts anderes als ein langer Schlauch, der in vielen Darmschlingen zusammengelegt im Körper aufgehängt ist. Insgesamt beträgt die Darmlänge beim Menschen ca. acht Meter!

Die Darmlänge im Vergleich zur Körpergröße

Das Betrachten der Darmlänge beim Menschen im Vergleich zur Körpergröße ist besonders interessant, da sich hierdurch bestimmte Rückschlüsse über die ursprünglichen Ernährungsgewohnheiten treffen lassen.

  • Während fleischfressende Tiere in der Regel einen verhältnismäßig eher kurzen Darm haben, weisen Pflanzenfresser eine wesentlich größere Darmlänge auf, da die Verdauung von pflanzlicher Nahrung langsamer vonstattengeht.
  • Der Mensch liegt mit einer Darmlänge von sechs zu eins im Verhältnis zur Körpergröße im mittleren Feld, was wahrscheinlich auf eine leicht verdauliche und gemischte Nahrung hindeutet.
  • Noch beeindruckender als die Darmlänge ist eigentlich die Größe der Oberfläche des Darmes. Aufgrund der feinen Darmzotten kann diese beim Menschen nämlich bis zu 500 m² groß werden. 
Teilen: