Alle Kategorien
Suche

Darm entleeren - so geht es schonend für den Körper

Wer den Darm entleeren will, greift schnell auf Abführmittel zurück. Dabei haben diese etliche Nachteile. Auch natürliche Mittel können Erfolg bringen und sogar langfristig die Verdauung regulieren.

Wassermelone wirkt sanft abführend.
Wassermelone wirkt sanft abführend.

Den Darm auf natürliche Art entleeren 

Abführmittel können den Darm ganz schön durcheinanderbringen. Darüber hinaus stellt sich schon nach wenigen Malen des Gebrauchs ein Gewöhnungseffekt ein, der sogar zu mehr Verstopfung führen kann. 

  • Ein klassisches Hausmittel, um den Darm leichter entleeren zu können, sind getrocknete Pflaumen. Legen Sie abends eine oder mehrere Pflaumen in ein Glas stilles Wasser ein. Am nächsten Morgen essen Sie die Pflaumen und trinken zusätzlich das Einweichwasser. 
  • Alternativ können Sie auf nüchternen Magen ein kleines Glas naturtrüben Pflaumensaft trinken. Sowohl bei eingeweichten Pflaumen als auch beim Saft sollten Sie die Wirkung nicht unterschätzen. Beginnen Sie mit einer Pflaume oder einem Glas und steigern Sie die Menge erst am nächsten Tag, wenn der Darm sich nicht besser entleeren konnte. 
  • Milchzucker wirkt ebenfalls sanft abführend. Sie erhalten ihn in Drogerien. Auch hier sollten Sie die Dosis langsam steigern. 

Langfristig die Verdauung harmonisieren 

Für eine ausgeglichene, gesunde Verdauung und als Vorbeugung gegen Verstopfung ist eine gesunde Vollwerternährung das A und O. 

  • Essen Sie möglichst viel frisches, rohes Obst und Gemüse sowie reichlich Vollkorngetreide. Diese Lebensmittel sind reich an Ballaststoffen und regen dadurch die Darmtätigkeit an. 
  • Rohes Sauerkraut und andere milchsauer vergorene Speisen reinigen den gesamten Verdauungstrakt und fördern eine gesunde Darmflora. Gerade nach Behandlungen mit Antibiotika kann eine Sauerkrautkur gut tun, bei der Sie über mehrere Tage 2 Esslöffel rohes, nicht pasteurisiertes Sauerkraut vor jeder Mahlzeit essen. 
  • Achten Sie darauf, ausreichend Mineralwasser und Kräutertees zu trinken. 
  • Bewegung ist ebenfalls sehr wichtig für eine gesunde Verdauung. Falls Sie keinen Sport treiben, helfen hier auch Spaziergänge oder Fahrten mit dem Fahrrad. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.