Alle Kategorien
Suche

Darm entgiften vor einer Fastenkur - so geht's

Bevor Sie in eine Fastenkur starten, sollten Sie Ihren Darm entgiften. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihren Darm auf das Fasten vorbereiten können. Finden Sie die für Sie passende Möglichkeit.

Zum Fasten gehört die Darmreinigung dazu.
Zum Fasten gehört die Darmreinigung dazu.

Was Sie benötigen:

  • Klistier
  • Glaubersalz
  • Mineralwasser
  • Kräutertee

Der Darm sollte vor einer Fastenkur gründlich entleert sein

  • Bei der Auswahl Ihrer Fastenkur haben Sie die Qual der Wahl, denn es gibt viele verschiedene Arten zu fasten. Egal ob Sie sich zum Beispiel für eine Heilfastenkur, das Fasten nach Dr. Buchinger oder eine andere Form des Fastens entscheiden, die Darmreinigung gehört immer dazu.
  • Um Ihren Darm zu entgiften und zu entschlacken, ist es wichtig Ihren Darm, vor Beginn Ihres Fastens, gründlich zu entleeren und zu reinigen.
  • Gut ist es, wenn Sie ihre Darmentleerung an einem freien Tag oder einem Wochenende machen, denn Sie werden mehrfach die Toilette aufsuchen müssen und benötigen für diesen Tag etwas Ruhe und Erholung.
  • Sie sollten auch daran denken, dass Sie vor einer Fastenkur Ihren Arzt aufsuchen sollten. Gerade wenn Sie an einer Stoffwechselerkrankung oder einer anderen chronischen Erkrankung leiden, ist es wichtig, Ihr Fastenvorhaben mit Ihrem Arzt zu besprechen.

So können Sie Ihren Darm entgiften und reinigen

  • Schon einen Tag, bevor Sie Ihren Darm entgiften und reinigen möchten, sollten Sie Ihre Nahrung darauf einstellen. Nehmen Sie nur leichte Kost zu sich und trinken Sie viel. Gut geeignet sind Mineralwasser und Kräutertee.
  • Am Tag vor der Reinigung können Sie auch über den Tag verteilt zwei bis drei Gläser Pflaumensaft oder Sauerkrautsaft zu sich nehmen.
  • Eine einfache Art um Ihren Darm effektiv zu entleeren, ist es sich ein Klistier in der Apotheke zu besorgen. Lesen Sie sich den Beipackzettel gut durch und wenden Sie das Klistier nach Anleitung an.
  • Auch Glaubersalz lässt sich hervorragend zur Darmentgiftung einsetzen. Auch das Glaubersalz bekommen Sie in der Apotheke.
  • Lösen Sie ein bis drei Teelöffel in ca. zweihundertfünfzig Milliliter warmem Wasser auf und trinken Sie die Lösung zügig aus. Der Geschmack von Glaubersalz ist recht bitter, weshalb das Salz nicht für jeden geeignet ist. Trinken Sie zwischendurch immer ein paar Schlucke mit Honig gesüßten Kräutertee, dass macht das trinken etwas leichter.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.