Alle Kategorien
Suche

Dänische Fahrzeugpapiere in Deutschland anmelden - so gelingt's

Sie wollen ein Auto aus Dänemark nach Deutschland überführen? Zwar ist Dänemark Mitglied der Europäischen Union, aber ganz so einfach ist die Ummeldung eines Automobils aus Dänemark mit dänischen Fahrzeugpapieren in Deutschland nicht. Lesen Sie, was Sie auf jeden Fall beachten müssen.

Autoummeldung - ein bürokratischer Akt
Autoummeldung - ein bürokratischer Akt © Dominik_Pöpping / Pixelio

Sie haben Ihr Traumauto zu einem weitaus günstigeren Listenpreis in Dänemark gefunden und wollen diesen Wagen nun erwerben und nach Deutschland überführen? Oder Sie haben einen Gebrauchtwagen in Dänemark gefunden, den Sie gerne Ihr Eigen nennen möchten? Dazu sind allerdings einige bürokratische Hürden zu nehmen.

Eigenimport und Fahrzeugpapiere anmelden

  1. Normalerweise lohnt sich aus finanziellen Gründen nur der Eigen- oder Selbstimport eines Neuwagens nach Deutschland. Dazu müssen Sie den Neuwagen bei einem dänischen Händler erwerben und die dänischen Fahrzeugpapiere in Deutschland nur noch auf Ihren Namen und Adresse zulassen.
  2. Nach dem Kauf beantragen Sie bei der Ausfuhr eine Exportbescheinigung beim dänischen Zoll.
  3. Danach brauchen Sie noch eine Import-Bescheinigung des deutschen Zolls, dass Sie ein Automobil importieren wollen.
  4. Mit dieser Importbescheinigung suchen Sie den dänischen Zoll wieder auf und lassen sich die dänische Mehrwertsteuer wieder auszahlen, die Sie beim Kauf bezahlen mussten. Außerdem erhebt Dänemark beim Kauf eines neuen Autos noch eine Luxussteuer, Afgift (Gebühr) genannt.
  5. Wenn Sie das Auto nach Deutschland einführen, müssen Sie unbedingt daran denken, dass Sie noch die deutsche Mehrwertsteuer begleichen müssen.
  6. Weiterhin müssen Sie die COC-Bescheinigung, das ist die europäische Betriebserlaubnis für Kraftfahrzeuge, die Sie von Ihrem dänischen Verkäufer erhalten, beim Kraftverkehrsamt vorlegen.
  7. Außerdem brauchen Sie noch die deutschen Nummernschilder.

Gebrauchtwagen aus Dänemark einführen

  • Einen gebrauchten Wagen aus Dänemark einzuführen, lohnt sich normalerweise nicht. Außer Sie sind zum Beispiel Liebhaber eines Oldtimers, den Sie in Dänemark gefunden haben und unbedingt besitzen möchten.
  • Wenn Sie einen Gebrauchtwagen überführen lassen möchten, dann müssen Sie mit Überführungskosten in Höhe von ungefähr 100 Euro rechnen. Außerdem muss der Wagen noch eine Vollabnahmeprüfung beim TÜV durchlaufen, für die Sie ungefähr 200 Euro einrechnen sollten. 

Dänische Fahrzeugpapiere bei Kfz-Stelle ummelden

  1. Haben Sie ein gebrauchtes Auto mit dänischen Fahrzeugpapieren nach Deutschland eingeführt, dann müssen Sie diese umschreiben lassen. Dazu muss der Wagen zuerst eine Hauptuntersuchung und eine Abgasuntersuchung beim TÜV durchlaufen haben.
  2. Weiterhin müssen Sie durch das Kraft-Fahrt-Bundesamt klären lassen, ob der Wagen nicht als gestohlen gemeldet wurde.
  3. Bei der Kfz-Zulassungsstelle müssen Sie mit den Unterlagen des TÜVs und des Kraft-Fahrt-Bundesamtes Ihre Papiere auf Ihren Namen und Ihre Adresse umschreiben lassen.
Teilen: