Alle Kategorien
Suche

Dämmfolie am Fenster richtig anbringen - so geht's

Undichte Fenster sind im Altbau oft richtige Energiefresser. Werfen Sie Ihr Geld nicht zum Fenster raus, bringen Sie lieber eine Dämmfolie an Ihrem Fenster an. So sparen Sie bares Geld und Sie haben eine warme Wohnung.

Altbau ja, aber mit gedämmten Fenstern.
Altbau ja, aber mit gedämmten Fenstern.

Was Sie benötigen:

  • Dämmfolie
  • Zollstock
  • Schere
  • doppelseitiges Klebeband
  • Rasierklinge/scharfes Messer

Vorbereitung zum Anbringen der Dämmfolie

  1. Kaufen Sie sich eine Packung Dämmfolie pro Fenster im Baumarkt oder bestellen Sie diese übers Internet.
  2. Ganz wichtig ist es, dass Sie die Fenster vorher makellos mit Spülmittel und heißem Wasser säubern, die Fensterrahmen natürlich auch.
  3. Die Arbeitsplatte, z. B. Ihren Tisch, müssen Sie ebenfalls fett- und krümelfrei säubern.
  4. Waschen Sie Ihre Hände, denn nur, wenn alles sauber ist, hält die Folie gut.

Es kann losgehen - Anbringen der Dämmfolie am Fenster

  1. Messen Sie mit dem Zollstock die genaue Länge und Breite Ihres Fensters ab.
  2. Packen Sie die Dämmfolie auf Ihrem Tisch aus und messen Sie diese ab. Als Reserve geben Sie in der Länge und Breite jeweils 10 cm dazu. Jetzt schneiden Sie die Folie zurecht.
  3. Beginnen Sie oben am Fenster mit dem Anbringen der Klebefolie. Kleben Sie diese gerade an und drücken Sie diese fest.
  4. Danach bringen Sie das Klebeband an den restlichen Fensterseiten an.
  5. Lüften Sie die Wohnung für ca. 10 Minuten, sodass die feuchte Luft ausgetauscht wird.
  6. Nun ziehen Sie die Schutzschicht des oberen Klebebandes ab und legen die Dämmfolie glatt darauf. Fest andrücken! Achten Sie darauf, dass keine Wellen oder Blasen entstehen.
  7. Danach lösen Sie die Hälfte der Schutzschicht der Klebefolie an der Seite des Fensters erst rechts, dann links und drücken die Dämmfolie fest. Arbeiten Sie sich so Stück für Stück nach unten durch.
  8. Sollten sich trotz der vorsichtigen Arbeitsweise Blasen gebildet haben, können Sie die Folie nochmals abziehen und frisch auf das Klebeband drücken.
  9. Haben Sie die Dämmfolie rundherum angebracht, drücken Sie diese mit der Handfläche noch einmal fest an.
  10. Die überstehende Folie schneiden Sie mit einem scharfen Messer oder einer Rasierklinge ab.
  11. Blasen Sie zum Schluss mit dem Föhn über die gesamte Dämmfolie. Diese zieht sich durch die Wärme zusammen und kleine Bläschen verschwinden im Nu.

Die Dämmfolie ist fast nicht sichtbar, aber Sie spart jede Menge Energie!

Teilen: