Alle Kategorien
Suche

Dachstufen anbringen - das sollten Sie wissen

Sie als Hausbesitzer kennen die Situation, zweimal jährlich kommt der Schornsteinfeger zur Reinigung ins Haus. Sollten Sie dann noch einen Schornstein besitzen, der regelmäßig auch von außen gereinigt wird, müssen Sie an Ihrem Dach natürlich Dachstufen anbringen, damit der Schornsteinfeger den Schornstein mühelos erreichen kann.

Dachstufen sollten sicher installiert werden.
Dachstufen sollten sicher installiert werden.

In früheren Jahren war es auch für den Schornsteinfeger immer etwas schwierig, den Schornstein gefahrlos über das Dach zu erreichen. Deshalb gibt es heute Vorgaben, wann und wie Dachstufen angebracht werden müssen. Dachstufen anzubringen dient ja nicht nur der Sicherheit des Schornsteinfegers, sondern auch Ihrer eigenen Sicherheit. Denn oftmals ist es notwendig, Reparatur- oder Reinigungsmaßnahmen auf dem Dach auszuführen. Natürlich sind dies für Sie als Hausbesitzer Mehrkosten, diese jedoch müssen Sie in Kauf nehmen, um der Sicherheit willen.

Dachstufen anbringen - die Vorschriften

  • Wenn Ihr Dach einen Neigungswinkel zwischen 5 bis 20 Grad aufweist, müssen Sie Maßnahmen ergreifen, um eine sichere Dachbegehung möglich zu machen.
  • Dachstufen können nur bis zu einem Neigungswinkel von maximal 20 Grad benutzt werden, da sonst wieder eine Gefährdung eintreten würde.
  • Die Dachstufen müssen immer hintereinander und nicht versetzt angebracht werden.
  • Der Abstand zwischen den einzelnen Stufen darf nicht mehr als 40 Zentimeter betragen.

Dachstufen sollten aus einem guten Material sein

  • Wenn Sie Dachstufen anbringen, sollten Sie darauf achten, dass diese aus einem korrosionsgeschützten Material bestehen. Die für gewöhnlich verwendeten Materialien sind Stahl, Edelstahl, Aluminium und Kupfer.
  • Achten Sie auch darauf, dass die Dachstufen ein Prüfsiegel entweder des TÜV oder GS besitzen. Hier können Sie dann sicher sein, dass die Sicherheit optimal geprüft wurde.
  • Sie können die Dachstufen natürlich nach Vorschrift selbst anbringen, sollten diese jedoch wenn irgend möglich, und dies vor allem wegen der Gewährleistung, von einem Dachdecker anbringen lassen.
Teilen: