Alle Kategorien
Suche

Dachsbau im Garten - so handeln Sie richtig

Da der Dachs zu den Allesfressern gehört, kann es durchaus vorkommen, dass das Tier auf der Suche nach Nahrung Ihren ganzen Garten zerwühlt und sich dort seinen Dachsbau anlegt. Der Dachs ist teilweise sogar geschützt und steht auf der roten Liste der bedrohten Tierarten und sollte daher am besten mit der Hilfe eines Jägers umgesiedelt werden.

Dachse sind Allesfresser.
Dachse sind Allesfresser.

Was Sie benötigen:

  • Lebendfallen
  • Jäger
  • Rosinen

Natürlich ist es ärgerlich, wenn Ihr Garten jeden Morgen aufs Neue verwüstet und durchwühlt wurde. Da sich Dachse unter anderem von Insekten und Larven ernähren, kann es sein, dass diese den Dachs anlocken.

So beseitigen Sie den Dachsbau

  • Von Januar bis März dürfen Sie den Dachs weder umsiedeln, noch den Dachsbau zerstören. Denn in dieser Zeit zieht der Dachs seine Jungen auf. Um den Dachsbau danach zu zerstören, müssen Sie zuerst versuchen, alle Dachse in einer Lebendfalle zu fangen. Diese Lebendfallen für Dachse bekommen Sie im Handel zu kaufen oder im besten Fall stellt Ihnen ein Jäger diese Fallen zur Verfügung.
  • Umsiedeln dürfen Sie die gefangenen Dachse auch nicht alleine, sondern müssen dies zusammen mit dem für Sie zuständigen Jäger machen. Die zuständige Jagdbehörde finden Sie bei Ihrer Stadtverwaltung.
  • Um die Dachse anzulocken, benötigen Sie einige Leckereien: Stellen Sie die Falle in direkter Nähe zu dem Dachsbau auf und legen Sie eine ausreichende menge Rosinen weit hinten in die Lebendfalle. Da es sich in der Regel aber nie um nur einen Dachs handelt, der Ihren Garten verwüstet, sollten Sie direkt mehrere Fallen aufstellen und diese mit Rosinen präparieren.
  • Sie können auch versuchen, die Tiere mit einem dichten Zaun von dem Grundstück fernzuhalten. Da Dachse aber gerne graben, sollte der Zaun mindestens 30 cm tief in die Erde eingelassen werden. Von einem Elektrozaun sollte jedoch abgesehen werden, da auch Katzen und andere Tiere im Freien leben.
  • Falls Sie einen Komposthaufen im Garten haben, dann sollten Sie den Kompost in einen gut verschließbaren Behälter umfüllen und darauf achten, dass nichts herausfallen kann.

Die gefangenen Dachse können Sie dann vom Jäger abholen und wieder auswildern lassen. Danach müssen Sie den gesamten Dachsbau inklusive aller Gänge freilegen und das gesamte Stück umgraben. Schütten Sie danach alles zu und begradigen Sie das Stück.

Teilen: