Alle Kategorien
Suche

Dachrinnen sauber machen - so gelingt's

Die Reinigung der Dachrinnen gehört zu den üblichen Wartungsarbeiten am Haus und sollte mindestens ein Mal pro Jahr durchgeführt werden. So vermeiden Sie Beschädigungen an den Dachrinnen durch nasses und schweres Laub. Auch wenn Dachrinnen überlaufen, ist eine Überprüfung fällig.

Im Herbst werden die Dachrinnen gesäubert
Im Herbst werden die Dachrinnen gesäubert

Was Sie benötigen:

  • Leiter
  • Eimer
  • Schaufel
  • Bürste
  • Wasserschlauch

So reinigen Sie Dachrinnen optimal

  • Bevor Sie mit der Reinigung der Dachrinnen beginnen, sollten die wichtigsten Utensilien parat stehen. Wichtig für Ihre Sicherheit ist auch eine zweite Hilfsperson. Vermeiden Sie wegen der erhöhten Rutschgefahr außerdem, das Dach bei Nässe zu betreten.
  • Steigen Sie auf eine stabil aufgestellte Leiter und entfernen Sie mit einer kleinen Schaufel den groben Schmutz aus den Dachrinnen. Werfen Sie den Schmutz in einen Eimer, den Sie auf dem Kompost entleeren können.
  • Auch eine Toilettenbürste eignet sich hervorragend zur Reinigung von Dachrinnen. Diese passt sich der runden Form von Dachrinnen exakt an.
  • Gießen Sie nach der Reinigung der Dachrinnen einen Eimer Wasser am oberen Ende in die Rinne und prüfen Sie, ob das Wasser schnell genug abfließt.
  • Wenn nicht, sollten Sie das Fallrohr reinigen, am besten mit einer Rohrspirale.
  • Falls Sie nicht auf die Leiter steigen möchten, können Sie bei leichter Verschmutzung der Dachrinnen einen Teleskopbesen benutzen.

Vermeiden Sie Schmutz in der Regenrinne

  • Legen Sie Gittersiebe über den Ablauf ins Fallrohr oder auf eine andere beliebige Höhe. So vermeiden Sie bei regelmäßiger Reinigung, dass das Fallrohr verstopft.
  • Auch eine allgemeine Abdeckung der Dachrinnen mit Schutzgittern hat sich bewährt. Wählen Sie eine Abdeckung aus verstärktem Gitter und kehren Sie die Gitter bei möglichst trockener Witterung regelmäßig ab.
  • Reinigen Sie alle Abdeckungen und Siebe nach dem Laubfall im Herbst oder spätestens beim ersten Frost oder Schneefall. Verstopfte Dachrinnen können sonst einfrieren und platzen. Eine ruinierte Fassade wäre noch die harmloseste Auswirkung.
  • Reparieren Sie Dachrinnen regelmäßig und korrigieren Sie gegebenenfalls das Gefälle.
  • Wenn Sie viel Laub aus den Dachrinnen entfernen mussten, könnte ein Astschnitt Abhilfe schaffen.
  • Schneefänge auf dem Dach bieten zusätzlichen Schutz und Entlastung der Dachrinnen. Schneefänge oder -gitter vermeiden Überläufe während der Schneeschmelze und bändigen zusätzlich sogenannte Dachlawinen.
Teilen: