Alle Kategorien
Suche

CRC-Check fehlgeschlagen - was tun?

Wenn der CRC-Check fehlgeschlagen ist, können Sie davon ausgehen, dass eine Datei auf dem PC beschädigt ist. Mit etwas Geschick können Sie diese mithilfe der DOS-Ebene öffnen.

So umgehen Sie den CRC-Fehler.
So umgehen Sie den CRC-Fehler.

CRC-Fehler ohne DOS beheben

Die sogenannte zyklische Redundanzprüfung dient dazu, Fehler auszuspüren und so zu verhindern, dass fehlerhafte Datensätze gespeichert werden bzw. genutzt werden können. Dabei sollten Sie zunächst folgende Möglichkeiten versuchen:

  1. Vermutlich ist beim Download ist etwas schiefgegangen. Bevor Sie diesen wiederholen, sollten Sie prüfen ob Sie einen doppelten Firewall haben. Vielleicht haben Sie einen über das Betriebssystem und einen über eine Sicherheitssoftware. Deaktivieren Sie den Firewall des Betriebssystems.
  2. Wiederholen Sie den Download über eine stabile Internetverbindung. Achten Sie darauf, ob es kurzfristige Verbindungsabbrüche gibt. Wenn der Download ohne Störungen abgelaufen ist, müsste der CRC-Check nun eigentlich keine Probleme mehr anzeigen.
  3. Ist der Check wieder fehlgeschlagen, wird vermutlich die Originaldatei schon fehlerhaft sein. In dem Fall werden Sie kaum etwas anderes tun können, als zu versuchen, eine unbeschädigte Datei aufzutreiben.

Sie können aber auch auf der DOS-Ebene die Dateien entpacken, selbst wenn der CR-Check fehlgeschlagen ist.

Dateien trotz fehlgeschlagenem Check öffnen

Tritt der Fehler in einem Entpackungsprogramm auf, dann können Sie oft die Datei, wenn der CRC-Check fehlgeschlagen ist, mit WinRar entpacken. Angenommen die beschädigte Datei ist AA.rar und liegt im Ordner d:\Download:

  1. Öffnen Sie das Installationsverzeichnis von WinRar, das ist üblicherweise unter C:\Programme\WinRAR. Zur Not müssen Sie den Ordner WinRar über die Suchfunktion suchen.
  2. Kopieren sie die Datei "rar.exe" in den Ordner, in dem die defekte Datei ist. Im Beispiel also in d:\Download
  3. Klicken Sie unter XP bei Start auf "Ausführen" und tippen CMD ein. Es öffnet sich ein DOS-Fenster. Unter Vista und 7 finden Sie die DOS-Box, wenn Sie unter Zubehör auf Eingabeaufforderung gehen.
  4. Nun müssen Sie in der DOS-Ebene den richtigen Ordner eingeben. Schreiben Sie "D:“ und bestätigen Sie mit der Enter-Taste um das Laufwerk D aufzurufen. In die nächsten Zeile schreiben Sie "cd Download“ oder halt den entsprechenden Ordnernamen. Bestätigen Sie wieder mit Enter.
  5. Jetzt müssen Sie den Befehl "rar e -kb Dateiname.rar" eingeben. Im Beispiel also "rar e -kb AA.rar" Bestätigen Sie wieder mit Enter.
  6. Nun werden die Dateien entpackt, der CRC-Check führt zwar zu einer Fehlermeldung, aber das Entpacken wird nicht abgebrochen. So können Sie Dateien trotzdem entpacken, wenn der Check fehlgeschlagen ist.

Teilen: