Alle Kategorien
Suche

CPL-Beschichtung für Türen anwenden - Vor- und Nachteile einfach erklärt

Türen können Sie in sehr unterschiedlichen Ausführungen bekommen. Dabei kommt es nicht nur auf die äußere Gestaltung an. CPL-Beschichtungen sind anderen Systemen daher nicht immer überlegen.

Es kommt nicht nur auf die Beschichtung der Tür an.
Es kommt nicht nur auf die Beschichtung der Tür an. © Wolfgang_Dirscherl / Pixelio

Das bedeutet CPL

  • Der Ausdruck CPL bedeutet Continuous Pressing Laminates. Es handelt sich dabei um dekorative Kunstharzplatten.
  • Diese Beschichtungen bestehen aus mehreren Papierbahnen, die mit Kunststoffen getränkt sind. Darauf ist eine dekorative Papierbahn, die mit Melamin getränkt ist, aufgebracht.
  • Das Material besteht aus Papier und Chemikalien wie Phenol, Melamin und Formaldehyd.
  • Der größte Vorteil des Materials ist seine hohe Kratzfestigkeit und die Tatsache, dass es um einen Kern herumgeklebt werden kann. Somit besteht die Möglichkeit, eine Tür komplett mit dieser Beschichtung zu versehen. Es muss also keine Kanten geben, die empfindlicher sind als der Rest der Tür.

Wichtig bei Türen und deren Beschichtungen

  • Sie können Türen aus sehr unterschiedlichen Materialien bekommen. Neben massiven Echtholztüren gibt es den Wabenaufbau. Im Inneren der Türen sind Waben aus Kunststoff oder Karton. Diese Türen sind leicht, aber wenig stabil. Eine Tür mit Röhrenspanstegen hat Stege aus gelochten Spanplatten, noch stabiler sind Türen aus Röhrenspanplatten. Massive Echtholztüren sind eher ungewöhnlich und können je nach Art der Verarbeitung reißen.
  • Auf diese Untergründe werden Beschichtungen aufgebracht. Je nach Stabilität des Untergrunds wird zusätzlich eine Sperrholzplatte aufgeklebt. Bei Türen mit Echtholzfurnieren wird das Furnier auf diese Platte aufgeklebt. CPL-Beschichtungen verfügen über eine eigene Stabilität, daher entfällt in der Regel eine zusätzliche Platte.
  • Bei Echtholzfurnieren werden die Front und die Rückseite beklebt. Die Kanten werden nicht beschichtet. Hier kann Feuchtigkeit eindringen. Da Echtholz recht empfindlich ist, muss die Tür mit Lack überzogen werden, ansonsten würde diese leicht anschmutzen. Durch diesen Lacküberzug fühlen sich auch Echtholzfurniere oft künstlich an.
  • Um die Vorteile einer CPL-Beschichtung zu nutzen, müssen Sie auf abgerundeten Vordertürkanten bestehen, denn sonst ist die Beschichtung nur auf den Frontflächen. Der Hauptvorteil der Laminierung kommt in dem Fall nicht zum Tragen.

Vor- und Nachteile von CPL zusammengefasst

  • Für CPL sprechen die hohe Kratzfestigkeit und die mögliche Rundumversiegelung. Auch können Sie diese Türen in sehr verschiedenen Dekors bekommen.
  • Gegen diese Beschichtung spricht, dass mehr Chemikalien zum Einsatz kommen als bei Holztüren und die Dekore nur bedrucktes Papier sind.
  • Es kommt letztlich aber auf das Gesamtpaket aus Innenaufbau und Beschichtung einer Tür an. Eine Wabentür mit CPL-Beschichtung ohne gerundete Kanten ist natürlich schlechter als eine Tür mit Echtholzfurnieren auf Röhrenspanplatten. Während auch Echtholzfurniere keine hochwertigen Türen ergeben, wenn diese nur auf Röhrenspanstegen kleben.
Teilen: