Alle Kategorien
Suche

Cosmea - Samen pflanzen

Suchen Sie eine leicht zu kultivierende Pflanze, die sich den ganzen Sommer ihrer Blüte erfreut? Besorgen Sie sich für Ihren Garten Samen der Cosmea.

Die Cosmea ist eine leicht zu pflegende schöne Zierpflanze.
Die Cosmea ist eine leicht zu pflegende schöne Zierpflanze.

Die Cosmea aussäen

In der Natur sät sich das Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus) problemlos von alleine aus. Sofern Sie eine große Anzahl von Samen zur Verfügung haben, können Sie diese auf gut Glück zu jeder Jahreszeit in ein Beet Ihrer Wahl geben. Einige Samen entwickeln sich eigentlich immer. Die Samen sind in der Lage das Keimen zu verzögern und erst nach dem Frost im Frühjahr auszutreiben.

Den besten Erfolg im Blumenbeet haben Sie mit einer Direktsaat der Cosmea-Samen ab Mitte April bis Juni. Säen Sie in Reihen mit mindestens 30 Zentimeter Abstand oder breitwürfig über das Beet. Decken Sie 0,5 Zentimeter Erde darüber, um die Körner vor Vogelfraß zu schützen. Dicker darf die Erdschicht nicht sein, da die Samen Licht brauchen. 

Wollen Sie möglichst früh blühende Pflanzen haben, geben sie die Samen Ende März in ein Frühbeet oder in Kästen auf der Fensterbank. Sie brauchen für die Anzucht eine magere humusfreie Erde. 

Das Keimen hängt von natürlichen Lichtverhältnissen ab. Die Saat braucht länger werdende Tage, um aufzugehen. Künstliches Licht am Abend verfälscht die natürlichen Veränderungen in der Natur, der Samen geht nicht auf.

Halten Sie Erde nach der Aussaat gleichmäßig feucht, aber nicht zu nass. Verwenden Sie zum Gießen eine Brause, damit Sie die jungen Pflänzchen nicht mit einem scharfen Wasserstrahl verletzen.

Die optimale Temperatur liegt zwischen 15 und  20 Grad. Stimmen Licht und Temperatur keimt die Cosmea innerhalb von 12 bis 20 Tagen. Ab Juni können Sie die Jungpflanzen ins Freiland setzen. 

Hinweis: Die jungen Pflanzen sind für Schnecken ein Leckerbissen. Ohne Schutz durch Schneckenkanten oder Schneckenkorn vernichten die Schädlinge oft eine komplette Neuanpflanzung.

Samen des Schmuckkörbchens gewinnen

Die rasch wachsenden Pflanzen blühen von Juni bis zum Einsetzen des ersten Frosts. Ab September erscheinen allerdings deutlich weniger Blüten. Nach dem Abblühen bilden sich Samenkapseln.

Soll die Pflanze kräftig und lange blühen, müssen Sie die abgeblühten Blüten sofort entfernen. Die Cosmea bildet dadurch keinen Samen und blüht stärker. Lassen Sie einige Blüten stehen, um Pflanzensamen zu gewinnen. Nach wenigen Tagen bilden sich die Samenkapseln. Schneiden Sie diese ab, um sie kühl und trocken für das nächste Jahr zu lagern.

Da die Cosmea sehr viele Blüten hat, bleiben immer einige davon stehen und bilden Samen. Suchen Sie nach dem ersten Frost die Pflanzen nach dem Saatgut ab, bevor sie auf den Kompost kommt.

Pflege der anspruchslosen Gartenpflanze

Auf einem mageren Gartenboden gedeiht die Pflanze ohne große Pflege. Die Tabelle listet die optimalen Verhältnisse auf.​

 
Pflege der Cosmea  

Maßnahme

Hinweise

   Standort

Hell und Sonnig

Substrat

Durchlässig

Mager und sandig

Gießen

Nur bei starker Trockenheit

Düngen

Nicht düngen

Schnitt

Rückschnitt führt zu einem buschigen Wuchs

Ist nicht erforderlich

Überwintern

als Samen

Vermehren

Samen

Krankheiten 

Durch Nässe und zu viele Nährstoffe

Echter Mehltau, zur Behandlung mit Frischmilch-Wasser-Lösung an mehreren Tagen besprühen.

Schädlinge

Blattläuse, mit Marienkäfern bekämpfen

Die Cosmea ist eine dankbare und unkomplizierte Pflanze, mit der Sie schnell einen bunten Farbtupfer in Ihrem Garten setzen können. Wenn Sie einmal bei Ihnen heimisch ist, wird Sie jedes Jahr aufs Neue erscheinen.

Teilen: