Alle Kategorien
Suche

Corsa C: Wasserpumpe wechseln - was Sie über die Arbeit wissen sollten

Viele denken, dass es leicht ist, eine Reparatur am eigenen Wagen vorzunehmen und auf diese Weise Geld zu sparen. Dem ist aber nicht so, der Wechsel einer Wasserpumpe ist sogar bei einem Kleinwagen wie dem Opel Corsa C mit enormem Aufwand verbunden.

In der Werkstatt wird Ihrem Corsa geholfen.
In der Werkstatt wird Ihrem Corsa geholfen.

Fahren Sie sicher in Ihrem Opel Corsa C

  • Sicherheit im Straßenverkehr ist das Wichtigste, nicht nur für Sie selbst, sondern auch für alle anderen Teilnehmer am Straßenverkehr. Damit Sie bestens für die täglichen Kilometer gerüstet sind, sollte Ihr Wagen funktionstüchtig sein und keinen Defekt vorweisen.
  • Viele Probleme bei Autos lassen sich durch Anzeichen erkennen. Eine defekte Wasserpumpe erkennen Sie unter anderem an einem stark überhitzen Motor und starkem Flüssigkeitsverlust. Sollten Sie erkennen, dass das Ersatzteil defekt ist, stellen Sie Ihren Opel Corsa C oder jedes andere Fahrzeug sofort ab und kontaktieren Sie einen Fachmann.

Wasserpumpe wechseln - nur mit dem nötigen Fachwissen

  • Auch bei einem Kleinwagen wie dem Opel Corsa C sollten Sie den Wechsel nur vornehmen, wenn Sie über ausreichend Fachwissen und das richtige Werkzeug verfügen. Denn es ist nicht nur damit getan, die defekte Wasserpumpe auszubauen und die neue einzubauen.
  • Der Motorhalter muss ausgebaut werden, erst dann gelangt man an die Wasserpumpe. Zusätzlich müssen der Luftfilter, Tankentlüftungsventil, der Luftansaugschlauch und weitere wichtige Teile im Motorbereich ausgebaut werden.
  • Werden später alle Teile nicht fachgerecht eingebaut, kann es zu Komplikationen kommen, die weitere Reparaturen und hohe Rechnungen nach sich ziehen.
  • Lassen Sie die Wasserpumpe nur vom Fachmann wechseln und ersparen Sie sich weitere Gebühren. Das Ersatzteil selbst kostet im Schnitt 160 Euro, dazu kommen die Arbeitsstunden der Werkstatt. Diese sind abhängig davon, ob Sie die Reparatur in einer Vertragswerkstatt oder einer freien Werkstatt vornehmen. Der Arbeitswert ist in Vertragswerkstätten um einiges höher als bei einer freien Werkstatt.
Teilen: