Alle Kategorien
Suche

Coolpix S2500: Nikon lädt nicht - was tun?

Sie haben eine Coolpix S2500 von Nikon, aber die Kamera lässt sich einfach nicht aufladen? Dann helfen Ihnen ein paar Lösungsansätze.

Wer viel fotografiert, muss regelmäßig die Akkus aufladen.
Wer viel fotografiert, muss regelmäßig die Akkus aufladen.

Coolpix S2500 - viele Funktionen

Die Coolpix S2500 von Nikon bietet ihrem Nutzer zahlreiche Funktionen, beispielsweise erkennt sie, ob man lächelt oder ob man die Augen zu hat, wenn man fotografiert wird. Sie bietet außerdem ein brauchbares Weitwinkelobjektiv sowie eine hohe Pixelanzahl. Somit können Sie sehr gute Fotos machen, doch wenn Sie viel und in der höchsten Einstellung fotografieren, ist auch der Energieverbrauch des Akkus recht hoch. Das macht natürlich nichts, solange Sie ihn abends ganz einfach wieder aufladen können. Wenn die Kamera aber nicht lädt, haben Sie natürlich ein Problem.

Kamera lädt nicht auf - das können Sie tun

  • Wenn Ihre Coolpix S2500 sich nicht aufladen lässt, obwohl Sie sie angeschlossen haben, kann das im besten Fall an der Steckdose liegen. Probieren Sie also zunächst einmal eine andere Steckdose aus.
  • Wenn das nicht hilft, kontrollieren Sie, ob die beiden Teile des Ladegerätes richtig miteinander verbunden sind. Eventuell sitzt einfach nur ein Kabel locker, das Sie im Ernstfall mit etwas Tesafilm fixieren können.
  • Wenn auch das nicht das Problem ist, gibt es vielleicht Schwierigkeiten mit dem Akkukontakt in der Kamera. Nehmen Sie in diesem Fall den Akku raus, reinigen Sie die Kontakte mit einem trockenen Wattestäbchen und probieren Sie es erneut.
  • Wenn Sie jetzt immer noch keinen Erfolg haben, wird es problematisch - nun können Sie sich recht sicher sein, dass entweder das Ladegerät oder der Akku beschädigt ist.
  • Natürlich ist es doof, jetzt einfach auf gut Glück eines von beidem neu bestellen zu müssen. Deshalb gehen Sie am besten mit der Kamera, dem Ladegerät und dem Akku in ein Fotogeschäft und bitten darum, dass der Fehler ermittelt wird.
  • Im Normalfall wird der Angestellte jetzt einfach mit dem Akku und dem Kabel eines anderen Gerätes testen, wo der Fehler liegt, sodass Sie dann das beschädigte Teil neu kaufen können - und schon hat sich das Problem erledigt.
Teilen: