Alle Kategorien
Suche

Coole Taschen für die Schule - so nähen Sie eine Ledertasche

Der Verarbeitung von Leder ist nicht immer ganz einfach. Wer sich selbst coole Taschen aus Leder für die Schule nähen möchte, muss aber kein Nähexperte sein, wenn Sie ein dünnes Ledermaterial und eine einfache Anleitung als Grundlage auswählen.

Ledertaschen gibt es in vielen Farben und Formen.
Ledertaschen gibt es in vielen Farben und Formen.

Was Sie benötigen:

  • Leder
  • Nähmaschine
  • Zwirn
  • eventuell Stoffkleber
  • Henkel- oder Trägermaterialen

Praktische Ledertasche für die Schule

Sehr einfache und coole Taschen für die Schule nähen Sie mit einem selbst hergestellten Schnitt, der in seiner Grundform rechteckig oder quadratisch ist.

  1. Damit alle Schulutensilien Platz in Ihrer Tasche finden, sollten Sie sich vorher überlegen, wie groß Ihre Tasche sein sollte. Sie können zum Beispiel ein 25 x 30 cm großes Rechteck als Schnittvorlage benutzen. Übertragen Sie diese Maße auf das doppelt gelegte Ledermaterial und fügen Sie mindestens 2 cm Nahtzugabe hinzu. Im Anschluss können Sie das Leder zuschneiden.
  2. Nähen Sie an beiden Lederstücken an jeweils einer der längeren Seite 2 cm nach innen ab. Bei dünneren Ledermaterialien können Sie das mit einer herkömmlichen Nähmaschine durchführen (lassen Sie sich bei der Materialauswahl in einem Fachgeschäft beraten). Trotzdem kann das Vernähen unter Umständen schwieriger sein als die Verarbeitung von Stoffen. Je nachdem welches Material Sie verwenden, können Sie die umgeschlagene Kante vor dem Nähen leicht anbügeln oder eventuell mit Nadeln feststecken (aber das ist nicht ideal, da die Löcher der Nadeleinstiche dauerhaft im Material sichtbar bleiben). Ein kleiner Trick: Sie können die Kante zuvor leicht ankleben und mit Gewichten beschweren. Sobald alles trocken ist, könnten Sie sich das Nähen eventuell sparen, wenn der Kleber an der kompletten Kante hält. Andernfalls nähen Sie die Kante noch einmal mit einer einfachen Naht nach.
  3. Legen Sie beide Seiten rechts auf rechts aufeinander und nähen Sie die Seiten- und die Bodenkanten zusammen. Am besten nähen Sie zweimal (mit einer einfachen und einer doppelten Naht).
  4. Ziehen Sie die Tasche auf rechts. Wenn Sie einen Verschluss für Ihre Taschen haben wollen, befestigen Sie an den oberen Kanten Druckknöpfe oder einen Klettverschluss von innen.

Damit ist die Grundlage für coole Taschen fertig.

Details für coole Taschen

  • Für coole Schultaschen fehlen Ihnen nun noch ausgefallene Ideen für einen Henkel oder ein Schulterband. Dabei können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Ein alter Gürtel, eine dicke Kordel oder eine lange Kette sind originelle Möglichkeiten, mit denen Sie coole Taschen für die Schule gestalten können. Befestigen können Sie den Träger beispielsweise mit ein paar Stichen von Hand. Wenn Sie Zwirn anstatt Nähgarn verwenden, halten die Nähte besser.
  • Damit Sie coole Taschen nähen können, sollten Sie schon bei der Wahl des Materials die Augen aufhalten. Im Fachhandel gibt es unterschiedliche Färbungen und Ledervarianten. Auch eine Wildleder- oder Lederimitattasche ist denkbar. Verwenden Sie auf jeden Fall dünnes Leder. Denn dickeres Leder erfordert spezielle Anforderungen an Ihre Nähmaschine.
  • Sie können auch ein Farbspiel in Ihre Tasche einbringen, indem Sie unterschiedlich gefärbtes Leder verwenden. Wenn Sie im Nähen geübt sind, bietet Sie auch ein Innenfutter aus Stoff an. Wenn Sie einen auffälligen Innenstoff auswählen, haben Sie einen tollen Eyecatcher, der gelegentlich aus der Schultasche blitzt.
Teilen: