Alle Kategorien
Suche

Coole Hintergrundbilder fürs Handy selbst erstellen - so geht's

Das eigene Handy wirkt mit coolen Hintergrundbildern optisch gleich noch viel ansprechender. Lesen Sie weiter, wenn Sie wissen wollen, wie Sie diese selbst erstellen können.

So gelangen Sie zu coolen Hintergrundbildern.
So gelangen Sie zu coolen Hintergrundbildern.

Was Sie benötigen:

  • Ein Bildbearbeitungsprogramm

Coole Hintergrundbilder für das Handy müssen nichts kosten

  • Die eine oder andere Werbung für Klingeltöne, Apps oder Hintergrundbilder würde Handynutzern gerne weismachen, dass ein kostenpflichtiger Download oder eine Bestellung über eine Hotline bzw. über den Versand einer Service-SMS der einzige Weg sind, um an coole Wallpaper für das Handy zu gelangen.
  • Lassen Sie sich nicht beirren, denn Sie können Hintergrundbilder spielend leicht selbst erstellen. Alles, was Sie benötigen, ist ein Programm zur Bildbearbeitung. Dieses muss lediglich grundlegende Funktionen bieten, mit denen Sie Bilder anpassen können, um Sie als coole Hintergrundbilder für Ihr Handy benutzen zu können.

Erstellen Sie Wallpaper für Ihr Handy ganz einfach selbst

  1. Bringen Sie zunächst in Erfahrung, über welche Auflösung das Display Ihres Handys verfügt. Die meisten Handys werden nicht perfekt eingepasste Bilder zwar dennoch als Hintergrund verwenden können, doch lässt das Ergebnis dann oftmals zu wünschen übrig, da Bildteile eventuell nicht angezeigt werden. Lesen Sie die nötigen Informationen im Benutzerhandbuch Ihres Handys nach.
  2. Sie benötigen ein Bildbearbeitungsprogramm, das über rudimentäre Grundfunktionen verfügt. Die bereits integrierte hauseigene Software Ihres Betriebssystems dürfte zu diesem Zweck genügen. Öffnen Sie über das Programm nun ein Bild, das Sie zur Verwendung als Wallpaper bearbeiten wollen oder schlichtweg ein neues Dokument.
  3. Sie können über "Bearbeiten" oder eine ähnliche Option nun Änderungen an Ihren Bildern vornehmen, um Sie in ihrer Größe anzupassen und Sie somit zu passenden Hintergrundbildern für Ihr Handy werden zu lassen. Tragen Sie dazu die entsprechenden Pixelzahlen ein, um die Auflösung der Bilder zu ändern. Achten Sie darauf, dass Sie gegebenenfalls einen geeigneten Bildausschnitt wählen, damit die Proportionen beim Ändern der Größe gewahrt bleiben und keine Verzerrungen entstehen.
  4. Möchten Sie vollkommen eigenständig neue coole Hintergrundbilder erstellen, so können Sie sich daran versuchen, selbst Wallpaper zu entwerfen. Dazu wäre es ratsam, Programme zu verwenden, die über zahlreiche Effekte und Filter verfügen, die Ihnen dabei behilflich sein können. GIMP empfiehlt sich hier u. a. als einer der kostenlosen Vertreter dieses Softwaregenres.
  5. Sie können auch private Fotos verwenden und Sie mit ansprechenden Effekten zu coolen Hintergrundbildern werden lassen. Mit einigen Programmen können Sie beispielsweise die Optik einer alten Fotografie nachahmen, indem Sie einen Sepia-Filter benutzen.
Teilen: