Alle Kategorien
Suche

Coole Boxershorts selber nähen

Wenn sich nach dem langen Winter die ersten Sonnenstrahlen zeigen, dann wird es kleidungstechnisch wieder bunt in den Straßen. Von knalligen Retro-Sneakern bis hin zu farbenfrohen Boxershorts, die gerne mal aus der Jeans hervorblitzen - gerade bei den Männern kommt viel Farbe ins Spiel. Doch warum sich eine Boxershorts für teures Geld kaufen, wenn man sie auch selbst nähen kann?

Unterwäsche zum Hingucken selbst nähen
Unterwäsche zum Hingucken selbst nähen © berwis / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • cooles Textil in angesagtem Design
  • Nähmaschine
  • Accessoires nach Bedarf (Knöpfe, Bügelbilder etc.)
  • Gummiband
  • Textilstift

Schritt für Schritt zur coolen Boxershorts

  1. Wählen Sie zunächst einen coolen Stoff aus, der später zu Ihrer Boxershorts wird. Dabei ist es völlig egal, auf welches Material Sie setzen. Auch ein Handtuch kann später modisch aufgepeppt werden.
  2. Den Stoff nun doppelt legen, also einmal falten. Die Faltkalte sollte rechts von Ihnen sein.
  3. Mit einem Textilstift oder auswaschbaren Filzer ein Hosenbein zeichnen (parallel zur Faltkante). Zeichnen Sie etwas mehr als die gewünschte Hosenlänge, denn einige Zentimeter des Stoffes müssen ja auch noch vernäht werden.
  4. Nehmen Sie einen Teller oder etwas vergleichbares und legen ihn ans Ende der gezeichneten Hosenbeinlinie. Ziehen Sie eine Art Halbkreis hinein ins Hosenbein bis hin zur Faltkante, welcher später der Schritt der coolen Boxershorts wird.
  5. Schneiden Sie Ihr Schnittmuster aus, entfalten Sie es und verwenden Sie es als Vorlage für das andere Hosenbein, indem Sie es auf den Stoff legen, drumherum zeichnen und das andere Bein ebenfalls ausschneiden.
  6. Bevor Sie die coole Boxershorts selber nähen, müssen die Stoffseiten mit Stecknadeln befestigt werden. Anschließend kommt die Nähmaschine zum Einsatz.
  7. Damit Hosenbeine und Hosenbund nicht ausfransen, sollten diese vorher umgeschlagen und mit Stecknadeln befestigt werden. Erst dann mit dem Vernähen beginnen.
  8. Jede cooler Boxershorts besitzt ein Gummiband, denn schließlich soll sie ja nicht sofort herunterrutschen. Ein elastisches Gummiband an den Bund der Shorts legen, den Stoff darüber ziehen und alles gut befestigen, bevor es an die Nähmaschine geht.

Der Kreativität freien Lauf lassen

  • Wenn Sie sich kreativ auslassen möchten und Ihrer coole Boxershorts einen individuellen Touch geben möchten, dann können Sie mit verspielten Accessoires (Knöpfen, Federn, Bügelbildern) viel Farbe ins Spiel bringen.
  • Haben Sie einen weißen oder hellen Stoff gewählt, dann bringen Sie mit Textilmalfarben doch selbst Ihr persönliches Muster oder gar eine persönliche Botschaft auf die Boxershorts.

Übrigens: Wie jedes andere Kleidungsstück auch kann die selbst gestaltete Boxershorts problemlos in der Maschine gewaschen werden.

Teilen: