Alle Kategorien
Suche

Converse waschen - darauf sollten Sie achten

Converse waschen - darauf sollten Sie achten1:51
Video von Linda Erbstößer1:51

Wenn Sie nicht zu denjenigen Menschen gehören, die meinen, dass Ihre Converse erst richtige Chucks sind, wenn Sie dreckig sind und schon das ein oder andere Loch haben, dann schmeißen Sie sie in die Waschmaschine. Beim Waschen Ihre Converse sollten Sie allerdings einige Hinweise beachten.

Was Sie benötigen:

  • Waschmaschine
  • Papier
  • Converse Chucks oder andere Leinenschuhe

Gerade in der Festivalzeit bekommen die Converse Chucks vieler Menschen eine heftige Ladung Schmutz ab, die ihre wahre Farbe oft zu einem Einheitsgrau werden lässt. Beim Waschen der Chucks sollten Sie diese Anweisungen beachten.

Schnürsenkel der Converse vor dem Waschen unbedingt ausfädeln

  • Entfernen Sie, bevor Sie die Chucks waschen, unbedingt die Schnürsenkel. Diese könnten sich in der Waschmaschine verfangen und somit unter äußersten Umständen der Waschmaschine schaden. Die Schnürsenkel waschen Sie am besten per Hand. 

  • Stecken Sie die Converse Schuhe in die Waschmaschine. Um die Verschmutzung oder Verfärbung anderer Wäschestücke zu verhindern, waschen Sie die Chucks immer separat. Einige Menschen haben Bedenken, die Waschmaschine könnte Schäden bekommen, wenn man lose ein Paar Schuhe darin wäscht. Das sollte jedoch für Ihre Maschine kein Problem sein.

  • Stellen Sie die Waschmaschine auf 30 Grad ein und warten Sie, bis der Waschgang fertig ist. Danach hängen Sie die Chucks am besten an den jeweiligen Fersenteilen auf. Um Verformungen oder unangenehme Falten durch das Trocknen zu verhindern, stopfen Sie die Schuhe davor mit Papier aus. Zeitungspapier sollten Sie bei hellen Leinenschuhen nicht verwenden, da durch die Nässe die Druckfarbe abfärben könnte.

Hartnäckige Schmutzflecken von den Chucks per Hand entfernen

  • Warten Sie, bis die Converse vollständig getrocknet sind. Im nassen Zustand kann es sein, dass - besonders bei hellen Schuhen - einige Schmutzflecken unverändert aussehen. Trocken sind sie dann meist kaum noch zu erkennen. Falls doch noch hartnäckige Schmutzflecken an einigen Stellen zu sehen sind, nehmen Sie einen fusselfreien Lappen und reinigen Sie die Stoffschuhe mit Hilfe einer Seife oder eines farblosen Duschgels. Wichtig hierbei ist, dass Sie gut mit Wasser nachspülen, da Seifenreste die Leinenfasern verhärten können. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos