Alle Kategorien
Suche

Conditioner für Haare selbst machen

Conditioner sorgt vor dem Frisiervorgang dafür, dass die Haare gepflegt und somit die Kämmbarkeit verbessert wird. Dabei ist jedoch der eigene Haartyp von großer Bedeutung, da falsche Pflege das Haar schnell stumpf und platt wirken lassen kann. Teure Produkte müssen jedoch nicht immer halten, was sie versprechen, und auch mit ein paar Haushaltsmitteln können Sie schnell eine eigene Spülung herstellen.

Ihre Haare werden begeistert sein!
Ihre Haare werden begeistert sein!

Was Sie benötigen:

  • Ei
  • Honig
  • Zitronensaft
  • Kamille
  • Essig
  • Olivenöl
  • Tee
  • Buttermilch
  • Teebaumöl
  • Kamillenblüten

Den passenden Conditioner für Ihre Haare selbst herstellen

  • Nicht jede Haarstruktur ist gleich und braucht entsprechende Pflege nach dem Ausspülen des verwendeten Shampoos. Für Sie ist es daher wichtig zu wissen, welcher Conditioner für Ihre Haare verwendet werden kann.
  • Ein Conditioner für die Haare muss immer zum Haartyp passen und sollte von Ihnen auch dementsprechend gewählt werden, damit Ihr Haar nicht ungepflegt aussieht. Mit dem richtigen Mittel setzen Sie Ihre Haare ohne Produkte vom Friseur oder Discounter in Szene und können dabei noch sparen.
  • Sie sollten jedoch auch beachten, dass selbst gemachte Conditioner für Haare immer frisch hergestellt werden sollten, da diese Naturprodukte nicht über längere Zeit gelagert werden können.

Conditioner für trockenes Haar

  • Für brüchiges und trockenes Haar reicht es schon aus, wenn Sie ein Ei, etwas Olivenöl und Honig verwenden.
  • Schlagen Sie hierzu das Ei auf und trennen Sie Eiweiß und Eigelb.
  • Verquirlen Sie das Eigelb mit dem Honig und dem Öl und massieren Sie es vor dem Frisieren in Ihr Haar ein.
  • Lassen Sie das Gemisch nun 5 Minuten einwirken und spülen Sie es mit nicht zu heißem Wasser gründlich aus Ihrem Haar.

Conditioner für fettiges Haar

Fettigem Haar begegnen Sie am besten mit einem Gemisch aus gut durchgezogenem Brennnesseltee, vermischt mit einem Schuss Buttermilch. Lassen Sie die Mischung einwirken und spülen diese anschließend mit lauwarmem Wasser aus.

Conditioner für mattes Haar

  • Ein Conditioner für Haare, die nicht glänzen, stellen Sie am besten Spülungen auf Essig-Basis oder mit Zitronensaft her, wenn Ihnen der Essig zu streng riecht.
  • Zu diesen Grundmischungen aus Essig oder Zitronensaft mit Wasser können Sie, um den Glanz noch zu verstärken, einige Tropfen Teebaumöl oder zwei Esslöffel Honig untermischen.
  • Speziell für blondes Haar eignet sich hier die Vermischung mit Kamillentee, da Kamille den Blondton unterstreicht.

Conditioner für feines Haar

  • Feines Haar können Sie mit Salbeitee spülen und diesen nach Belieben auch mit Honig oder einem Schuss Buttermilch mischen. So werden Ihre Haare glänzend.
  • Auch eine Bierspülung für feines Haar, mit einem Ei verquirlt, sorgt für Pflege und kräftig zudem Ihr Haar ungemein.
Teilen: