Alle Kategorien
Suche

Comunio - Tipps und Tricks

Comunio ist ein Fußballmanager, bei dem man anhand der realen Spielleistungen von Fußballspielern bepunktet wird. Hier erfahren Sie Tipps und Tricks, wie Sie möglichst viele Punkte ergattern.

Tipps und Tricks für den Fußballmanager Comunio.
Tipps und Tricks für den Fußballmanager Comunio.

Bei Comunio kann man entweder in einer offenen Liga mit Unbekannten oder zum Beispiel mit einer Bekanntengruppe an einer Liga teilnehmen. Man bekommt am Anfang eine bestimmte Anzahl von Spielern und einen gewissen Betrag an Geld zur Verfügung gesellt, um Spieler zu kaufen. Man muss an jedem Spieltag elf Spieler aufstellen, die möglichst gut am folgenden Wochenende in der Bundesliga oder in der Liga spielen, für die Sie sich bei Comunio angemeldet haben. Mittlerweile gibt es auch die Zweite Bundesliga und verschiedenste internationale Ligen. Hier erfahren Sie Tipps und Tricks. 

Tricks für Comunio

  • Allgemein ist es sehr sinnvoll, dass man sich im Fußball gut auskennt, wenn man bei Comunio teilnimmt. Da die Punkte immer nach den Leistungen und erzielten Toren der realen Bundesligaspieler vergeben werden, sollten Sie mit Ihren finanziellen Mitteln möglichst viele Stammspieler kaufen. 
  • Um die finanziellen Mittel möglichst gut einzuteilen, sollten Sie vor der Saison einige Hochkaräter für einen höheren Millionenbetrag kaufen, dazu jedoch möglichst junge und gute Talente, die sich über die Saison hinweg verteuern können, sodass Sie diese entweder wieder über dem Einkaufspreis verkaufen oder, wenn sie genug Punkte sammeln, spielen lassen. 

Tipps - das sollten Sie noch wissen

  • Bei der Aufstellung vor jedem Spieltag sollten Sie sehen, dass Sie nur Stammspieler aufgestellt haben und keine solchen, die verletzt oder gesperrt sind. Hier helfen Ihnen diverse Sportmagazine oder deren Internetseiten, da dort die voraussichtlichen Aufstellungen für den jeweils nächsten Spieltag stehen. 
  • Es ist immer sinnvoll, Spieler spielen zu lassen, die torgefährlich sind. Schauen Sie also auch vor dem Einkauf von Abwehr- und Mittelfeldspielern, ob diese häufig Tore schießen. Ein Abwehrspieler erhält beispielsweise fünf Punkte für ein Tor, während ein Stürmer drei erhält. Mit diesen Tipps und Tricks sollte es schon bald besser laufen.
Teilen: