Alle Kategorien
Suche

Computerbildschirm reinigen - so machen Sie es schonend

Bei Sonneneinfall erschrickt man manchmal geradezu, wie verschmutzt der Computerbildschirm doch ist und wie schwer dadurch noch etwas zu lesen ist. Man möchte dann schnell Abhilfe schaffen. Den Computerbildschirm zu reinigen, ist doch kein Akt, denkt so mancher dann. Ein Lappen, Spüli und die Sache ist geritzt. Dem ist aber keinesfalls so.

Computerbildschirme reinigen ist eine Herausforderung.
Computerbildschirme reinigen ist eine Herausforderung.

Was Sie benötigen:

  • spezielle Bildschirmreinigungsmittel (Sprays)
  • Mikrofasertuch

Wenn Sie Spülmittel und einen Lappen, womöglich noch einen bereits benutzten Wisch- oder Putzlappen verwenden, dann ruinieren Sie schnell Ihren Bildschirm. Sie greifen nämlich eine auf dem Bildschirm aufgebrachte Schutzschicht an und schnell passiert es, dass sich dann auf dem Bildschirm schmierige Schlieren abzeichnen und er schlimmer aussieht als zuvor.

So reinigen Sie Ihren Computerbildschirm schonend

  • Staubpartikelchen, die sich täglich auf Ihrem Computerbildschirm absetzen, können Sie vorsichtig mit einem feinen Staubwedel abwischen. Wischen Sie dabei nur leicht über den Bildschirm. Meist ist dieser damit aber noch nicht ausreichend gereinigt.
  • Im Fachhandel finden Sie spezielle Sprays, die für die Reinigung Ihres Computerbildschirms geeignet sind. In der Verpackung mitgeliefert wird meist ein Mikrofasertuch. Sprühen Sie etwas Spray auf Ihren Bildschirm, bevor Sie Ihren Computer anschalten. Reiben Sie dann mit dem Mikrofasertuch sanft über Ihren Bildschirm. Sie sollten diesen nie reinigen, wenn er angeschaltet ist.
  • Sie sollten wirklich nur die für die Bildschirmreinigung eigens hergestellten Reinigungsmittel verwenden. Alle anderen Reinigungsmittel sind bedenklich, da sie meist Alkohole, Tenside oder Säuren enthalten, die zu aggressiv für einen Bildschirm sind. Tenside und Alkohole sind beispielsweise in Glasreinigern enthalten. Sie können also nicht einfach Glasreiniger verwenden, um Ihren Bildschirm zu reinigen. Selbst Brillenputzmittel sollten Sie nicht verwenden, da diese oft Zitronensäure enthalten, die ebenfalls Ihren Computerbildschirm angreifen kann. Selbst wenn die Hersteller behaupten, Sie könnten Brillenreinigungsmittel und Brillenputztücher auch für einen Computerbildschirm verwenden, sollten Sie das tunlichst nicht tun - nicht zuletzt deshalb, weil Brillenputztücher im Unterschied zu den Mikrofasertüchern, die für die Bildschirmreinigung gedacht sind, nicht weich genug sind und Sie riskieren, sich Ihre Bildschirmoberfläche zu zerkratzen.
Teilen: