Alle Kategorien
Suche

Computerarbeitsplatz einrichten - so geht's

Ob in der Firma oder im Home Bffice, beim Einrichten eines Computerarbeitsplatzes sollten verschiedene Aspekte eine Rolle spielen. Es gibt die EG-Richtlinie 90/270/EWG, an die sich Arbeitgeber halten müssen und es gibt rein funktionelle, die Arbeitgeber beim Einrichten eines Computerarbeitsplatzes berücksichtigen sollten.

Der Computerarbeitsplatz sollte richtig eingerichtet sein.
Der Computerarbeitsplatz sollte richtig eingerichtet sein.

Was Sie benötigen:

  • Schreibtisch
  • Computer
  • Bürostuhl
  • Drucker
  • Bildschirm

Allgemeines zum Computerarbeitsplatz

Beim Einrichten des Computerarbeitsplatzes sollten Sie daran denken, dass es gilt, Rücken und Augen so gut es geht zu schonen.

  • Wenn Sie längere Zeit am Computer gesessen haben, sollten Sie Ihrem Rücken und Ihren Augen eine Pause gönnen. Machen Sie Leichte, streck und Dehnübungen. Es gibt heute auch Gesundheitsbälle zu kaufen, welche ein rückengerechtes Sitzen ermöglichen.
  • Wenn Sie in Ihrem Büro Fenster haben, dann versuchen Sie Ihren Computerarbeitsplatz so einzurichten, dass Sie das Fenster nicht direkt hinter sich haben. Den durch Sonneneinstrahlung auf den Computerbildschirm werden die Augen beim Lesen und Schreiben übermäßigen Anstrengungen ausgesetzt.
  • Wenn Sie an Ihrem Computerarbeitsplatz einen Laserdrucker verwenden möchten, sollte dieser nicht direkt vor Ihrer Nase stehen. Es ist zwar nicht offiziell bestätigt, aber man vermutet, dass Tonerstaub nicht besonders gesund ist. Deshalb gehen Sie auf Nummer sicher und stellen Sie beim Einrichten Ihres Computerarbeitsplatzes den Laserdrucker etwas abseits.
  • Der Computerarbeitsplatz sollte für Sie gut erreichbar sein. Rundherum sollte genügend Abstand zu weiteren Tischen oder Regalen bestehen. Dieses dient nicht nur Ihrer Sicherheit, Sie vermeiden an irgendwelchen Kanten hängen zu bleiben, sondern auch der Sicherheit Ihres Computerarbeitsplatzes. Wenn Sie einem laufenden Computer einen starken Ruck versetzen, kann das, je nach Gerät, zum Defekt der Festplatte führen.

Das Einrichten der einzelnen Bestandteile

  1. Der größte Einrichtungsgegenstand Ihres Computerarbeitsplatzes dürfte wohl der Schreibtisch sein. Ein guter Schreibtisch sollte höhenverstellbar sein. Sodass jeder, seiner Größe entsprechend, Veränderungen vornehmen kann. Der Schreibtisch sollte so eingerichtet sein, dass Sie beim Auflegen der Handflächen, mit ihrem Brustbein einen Winkel von ungefähr 90 Grad darstellen.
  2. Sollten die 90 Grad nicht erreicht werden, kann dieses auch daran liegen, dass Sie Ihren Schreibtischsessel zu niedrig oder zu hoch eingerichtet haben. Ein Schreibtischstuhl an Ihrem Computerarbeitsplatz sollte mit der Sitzfläche etwas nach vorne abfallen und mit der Rückenstütze anliegen.
  3. An Ihrem Computerarbeitsplatz sollte natürlich auch ein Computer zu finden sein. In der heutigen Zeit sollte der Computer schon 2 Kerne, also Prozessoren besitzen. Außerdem sollte er 1 GB RAM und eine mindestens 500 GB große Festplatte sein Eigen nennen. Die Grafikkarte sollte so ausgesucht werden, dass Sie Ihren Ansprüchen entspricht, brauchen Sie den Rechner nur für normale Büroarbeit dürften 128 MB Grafikkartenspeicher schon reichen.
  4. Wenn Sie z. B. Filme bearbeiten, sollte es schon in Richtung 1 bis 2 GB Grafikkartenspeicher gehen. Beim Einrichten des Computers sollten Sie daran denken, dass durch die Ventilatoren des Rechners, sehr viel Staub und andere Schmutzpartikel angesogen werden, also stellen Sie den Computer besser nicht direkt auf den Boden.
  5. Als Nächstes können Sie Ihren Bildschirm einrichten. Beim Bildschirm gilt, je größer desto besser. Normaler Standard ist heute fast überall 19 Zoll. Allerdings werden auch immer häufiger 20 und 24 Zoll Computerbildschirme angeboten.
  6. Diese größeren Bildschirme sind besser für Ihre Augen, aber auch sehr viel teurer. Wenn Sie sich einen Computerbildschirm für Ihren Computerarbeitsplatz zulegen, achten Sie darauf, dass die Reaktionszeit unter 9 Millisekunden liegt.
  7. Nun haben Sie noch den Drucker einzurichten. Bei heutigen Geräten ist es so, dass zumeist All-in-one-Geräte verwendet werden. Das heißt, mit dem Drucker können Sie scannen, kopieren, faxen und natürlich drucken. Diese Geräte sind wegen Ihrer Platzersparnis heute an fast jedem Computerarbeitsplatz zu finden.
  8. Wenn sich mehrere Computerarbeitsplätze in einem Büro befinden, wird oft ein Netzwerk aufgebaut, sodass jeder von seinem Computerarbeitsplatz aus Zugriff auf den Drucker hat und nicht für jeden Computerarbeitsplatz ein extra Gerät angeschafft werden muss.
  9. Als Letztes brauchen Sie noch Keyboard und Maus, diese beiden Teile werden heute auch schnurlos angeboten, was Sinn macht, denn Kabel haben Sie an Ihrem Computerarbeitsplatz schon genug. Das Keyboard sollte sich nach vorne etwas aufrichten lassen.
  10. Eine weitere Option beim Einrichten Ihres Computerarbeitsplatzes ist ein Rollcontainer. Allerdings sollte der Rollcontainer neben dem Schreibtisch stehen und nicht Ihre Beinfreiheit beeinträchtigen.

Nehmen Sie sich Zeit beim Einrichten Ihres Computerarbeitsplatzes.

Teilen: