Alle Kategorien
Suche

CO2-Zylinder nachfüllen

CO2-Zylinder gibt es vielen Haushalten. Wenn Sie einen Wassersprudler haben oder stolzer Besitzer eines großen Aquariums sind, haben Sie Verwendung für die Gasbehälter. Irgendwann ist das Gas aber verbraucht. Gleich mehrere Möglichkeiten stehen dann zur Verfügung, wie Sie wieder an volle Behälter kommen.

Aus dem Sprudelgerät schmeckt Wasser gleich noch erfrischender.
Aus dem Sprudelgerät schmeckt Wasser gleich noch erfrischender. © BirgitH / Pixelio

Zylinder einfach tauschen

Ähnlich wie bei Camping-Gasflaschen können Sie Ihren CO2-Zylinder natürlich gegen einen neuen, wieder vollen Behälter umtauschen.

  • Wassersprudler arbeiten mit einem weitverbreiteten Behältersystem. Dort, wo die Sprudelgeräte angeboten werden, finden Sie in der Regel auch die Umtauschstelle.
  • Bewahren Sie beim Kauf eines Behälters immer den Kassenbeleg auf. Manchmal wollen Anbieter nur die zuvor bei ihnen gekauften Flaschen im Austausch gegen gefüllte CO2-Zylinder wieder eintauschen.
  • Auch online können Sie tauschen. Angesichts der Kosten für den Versand und die Zeit, die das doch in Anspruch nimmt, lohnt sich dies für Sie mehr, wenn Sie gleich mehrere Flaschen umtauschen.
  • Für Ihr Aquarium hält Ihr Aquaristik-Fachgeschäft passende Tauschflaschen bereit. Diese unterscheiden sich in Form und Größe von denen eines Wassersprudlers. Sie können also leider dort nicht gleichzeitig für Aquarium und Limonadengerät Nachschub holen.

CO2 vom Fachmann nachfüllen lassen

Es hat seinen Sinn, warum CO2-Zylinder aus dickwandigem Material bestehen, ein hochwertiges Ventil eingebaut ist und die Behälter eine TÜV-Abnahme überstehen müssen. Kohlendioxid ist ein Gas, das verflüssigt in diese Behälter gefüllt wird.

  • Nachfüllen ist eine Arbeit für einen Fachmann. Wenn Sie nur auf Ihren eigenen Behälter vertrauen und diesen lieber nachfüllen als umtauschen wollen, wenden Sie sich an einen Fachbetrieb.
  • Die Gasanbieter haben inzwischen erkannt, dass der Markt auch für die kleinen Behälter groß ist. Wo Sie Gase in großen Mengen kaufen können, findet sich deswegen auch häufig eine Nachfüllstation für kleinere Einheiten.
  • Fragen Sie bei den Gasstationen in Ihrem Umkreis einfach nach. Wichtig ist, dass Sie angeben können, für welchen Wassersprudler der Zylinder gedacht ist. Mit diesen Informationen hilft der Nachfüller Ihnen dann weiter.
  • Nachgefüllt werden nur zugelassene Flaschen, die noch eine gültige TÜV-Prüfung vorweisen können. Ist Ihr Gasbehälter veraltet, sollten Sie ihn ohnehin komplett gegen einen betriebssicheren neuen Behälter austauschen.

Teilen: