Alle Kategorien
Suche

Clematis richtig pflegen - Anleitung

Die Clematis gehört mit zu den beliebtesten Kletterpflanzen. Aufgrund der enormen Sortenvielfalt gibt es die Waldrebe in zahlreichen unterschiedlichen Blütenfarben, Formen und Größen. Bei richtiger Pflege blüht die Kletterpflanze in jedem Frühjahr wieder und das immer üppiger.

So kultivieren Sie Ihre Clematis.
So kultivieren Sie Ihre Clematis.

Was Sie benötigen:

  • mineralischer oder organischer Dünger
  • Wasser
  • Substrat
  • Pflanzkübel
  • Clematis

Clematis im Freiland oder Kübel kultivieren

  • Pflanzen Sie die Clematis 5 bis 10 Zentimeter tiefer in den Boden ein, als sie zuvor im Topf stand und wässern Sie den Wurzelballen vorab durchdringend.
  • Die oberen Pflanzenteile der Clematis bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort, während die unteren Pflanzenteile etwas Schatten benötigen. Die Schattenzone können Sie ganz einfach schaffen, indem Sie eine Unterbepflanzung mit Bodendeckern vornehmen.
  • Sie können Ihre Clematis auch als Kübelpflanzen kultivieren. Verwenden Sie dafür jedoch ein Gefäß mit mindestens 20 Liter Erdvolumen.
  • Setzten Sie die Waldrebe in nährstoffreichen und durchlässigen Boden.
  • Gießen Sie die Kletterpflanzen ausreichend, da der Wasserbedarf, aufgrund der lang anhaltenden und üppigen Blüte, recht hoch ist.

Waldrebe richtig pflegen

  • Die Clematis benötigt zwar viel Wasser, verträgt aber keine Staunässe. Um dieser entgegen zu wirken, können Sie im Pflanzkübel eine Drainageschicht aus Kies oder Blähton anlegen.
  • Düngen Sie Ihre Waldrebe von Mai bis August mit einem mineralischen oder organischen Dünger.
  • Wollen Sie Fassaden und Mauern mit Clematispflanzen begrünen, so eignen sich dafür am besten die Ost- und Westseite, da die Nordseite meistens zu kalt und Südseite zu heiß ist.
  • Pflanzen Sie die Clematis von August bis Oktober.

Die Clematis passt sehr gut zu Rosen. Ton in Ton aufeinander abgestimmt kommt Sie besonders gut zur Geltung. Pflanzen Sie dazu beispielsweise rosafarbene Rosen und bordeauxfarbene Clematis zusammen oder hellblau blühende Clematis und weiße Rosen. Sie können die Clematis allerdings auch an alte Obstbäume oder Fliederstämme pflanzen.

Teilen: