Alle Kategorien
Suche

Christbaum mit Wasser versorgen - so macht man's richtig

Ihr Christbaum nadelt schon nach wenigen Tagen? Dann vertrocknet er schlicht und einfach. Dagegen hilft, ihn mit Wasser zu versorgen. Aber richtig!

Frisch wie am ersten Tag, wenn Sie den Christbaum richtig wässern.
Frisch wie am ersten Tag, wenn Sie den Christbaum richtig wässern.

Was Sie benötigen:

  • Christbaumständer mit großem Wasserbehälter
  • Glyzerin (Apothek)
  • Gießkanne
  • Blumenspritze

Christbaum optimal mit Wasser versorgen 

  • Kaufen Sie keine alte Ware, die schon seit November im Laden oder im Freien steht. Solch ein Christbaum ist schon nahezu vertrocknet, es haben sich in den dünnen Kapillaren für die Wasserversorgung in den Ästen bereits unzählige Luftblasen gebildet. Alte Tannenbäume nadeln schon beim Kauf und das werden Sie auch nicht weiter verhindern können. Frisch geschlagene Weihnachtsbäume hingegen duften angenehm.
  • Der gekaufte Baum muss ins Wasser, auch wenn Sie ihn noch nicht in der heimischen Stube aufstellen. Für die Aufbewahrung ideal ist ein Gartenschuppen oder -häuschen oder ein geschützter Platz auf der Terrasse. Dort ist es kühl, jedoch nicht frostig.
  • Den Christbaum, eventuell sogar noch mit Netz, in einen geräumigen Eimer mit Wasser stellen. Vielleicht müssen Sie den Stamm des Baumes neu ansägen oder -spitzen, wenn er schon zu trocken ist. Ab und zu Wasser nachfüllen.
  • Schmücken Sie dann den Baum traditionsgemäß erst an Heiligabend. Lassen Sie ihn solange einfach draußen.
  • Ihr Weihnachtsbaumständer sollte nicht nur stabil sein, sondern auch über einen ausreichend großen Wasserbehälter verfügen.
  • Achten Sie beim Aufstellen des Baumes darauf, dass der Stamm bis in diesen Wasserbehälter hinabreicht. Dadurch steht der Christbaum natürlich auch stabiler.
  • In den Wasserbehälter gießen Sie lauwarmes Wasser, dem Sie einen Schuss Glyzerin zugefügt haben. Dadurch verhindern Sie ein übermäßiges Verdunsten von Wasser durch die Nadeln.
  • Überprüfen Sie den Wasserbehälter jeden Tag und füllen Sie nach Bedarf Wasser nach. Es erstaunt schon, welche Mengen Wasser solch ein Baum verbraucht (und damit natürlich für ein gutes Raumklima sorgt).
  • Sie können den Christbaum auch ab und zu mit einer Blumenspritze besprühen. So erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung der Nadeln, die dann selbst weniger Wasser verdunsten und so länger grün und frisch bleiben. 
Teilen: