Alle Kategorien
Suche

Chondrose L4/5 - Erklärung

Wenn Sie in Ihrem Arztbericht stehen haben, dass Sie eine Chondrose der L4/5 haben, verstehen Sie dann, was damit gemeint ist? Als Laie wohl nicht, es ist aber ganz einfach.

Eine Chondrose ist eine Knorpelabnutzung.
Eine Chondrose ist eine Knorpelabnutzung.

Leiden Sie unter häufigen Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich, gehen Sie sicherlich zum Orthopäden. Dieser könnte ein MRT anfertigen lassen und Ihnen vielleicht sogar den Befund Chondrose der L4/5 stellen. Doch was meint er nun damit und wie behandelt man das?

Das ist eine Chondrose

  • Eine Chondrose ist eine Abnutzung eines Knorpels der Wirbelsäule. Dieser kann dadurch zu Schmerzen in der Bandscheibe führen.
  • Unbehandelt oder in fortgeschrittenem Zustand kann das auch zu einer Verknöcherung führen. Diese sieht dann so aus, dass Sie in der Gegend nicht nur Schmerzen haben, Sie können sich in diesem Bereich auch nicht mehr wirklich bewegen.
  • Die Wirbelsäule wird in verschiedene Teile aufgeteilt. Haben Sie die Chondrose im Bereich L4/5 heißt das, dass der erste und zweite Wirbel über dem Steißbein davon betroffen sind.

L4/5 richtig behandeln

  • Der Arzt wird versuchen die Chondrose der L4/5 mit einer Krankengymnastik zu verbessern. Diese soll für mehr Beweglichkeit der Wirbelsäule sorgen und die Schmerzen lindern.
  • Manchmal ist auch eine Operation notwendig. Der Zweck ist, der Bandscheibe den Druck zu nehmen.
  • Sanfte Sportarten wie zum Beispiel Schwimmen sind super, um Rückenschmerzen zu lindern. Auch Wassergymnastik ist sehr gut.
  • Damit Ihre Wirbelsäule gesund bleibt, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie am Rücken Muskelmasse aufbauen. Ein starker Rücken hält mehr aus und leidet nicht so schnell unter Schmerzen oder degenerativen Veränderungen.

Die Chondrose der L4/5 ist schmerzhaft und im schlimmsten Fall kann es zu Empfindungsstörungen in den Beinen kommen. In so einem Fall ist es höchste Zeit zu einem Arzt zu gehen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.