Was Sie benötigen:
  • Für die Hühnchen-Wokpfanne:
  • 1/2 kg Hühnchenbrust
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Ingwer
  • 1 EL Currypaste
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 Paprikaschoten
  • 3 Schalottenzwiebelchen
  • 1 Glas Bambussprossen
  • 10 Maiskölbchen
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronengraspaste
  • 1 EL roter Basilikum
  • 1/2 kg Jasminreis
  • Fürs vegetarische Wok-Gericht:
  • 1/5 kg Sojanudeln
  • 1 Stange Porree
  • 1/4 kg Brokkoli
  • 1/4 kg Sojasprossen
  • 1/4 kg Aubergine
  • 1/4 kg Champignons
  • 1 Glas Wasser
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 - 3 TL Gemüsebrühepulver
  • 1 TL Teriyaki-Sauce
  • 1 TL Sojasauce
  • 3 EL süßsaure Sauce
  • evtl. Chili-Schote

Chinesische Wok-Gerichte sind einfach und leicht nachzukochen, der wichtigste Punkt ist dabei das Vorbereiten der Zutaten, denn diese sollten alle klein geschnitten werden, damit sie beim Anbraten in der Wok-Pfanne schnell garen. Bei der Zusammenstellung der verschiedenen Gemüsezutaten können Sie ganz nach Geschmack entscheiden, welche Sie bevorzugen oder welche Sie weglassen möchten.

So gelingt das Wok-Rezept mit Huhn

  1. Vermischen Sie fürs Huhn-Rezept dieses Gerichtes das in Streifen vorgeschnittene Hühnchenfleisch mit dem Öl, der Sojasauce und dem klein gehackten Ingwer und lassen Sie dies für eine halbe Stunde gut marinieren.
  2. Währenddessen schneiden Sie das Gemüse in feine Streifen.
  3. Braten Sie anschließend das Hühnchenfleisch im chinesischen Wok an und geben Sie es dann in eine vorgewärmte Schüssel.
  4. In der Wok-Pfanne braten Sie nun die chinesische Currypaste mit einem Esslöffel Öl an.
  5. Rühren Sie fürs Gelingen dieses Wok-Gerichtes die Erdnuss-Butter ein.
  6. Dann gießen Sie mit der Kokosmilch auf.
  7. Geben Sie jetzt das Gemüse dazu und lassen Sie dies für eine Viertelstunde leicht köcheln.
  8. Zwischenzeitlich können Sie den Reis kochen und ausdampfen.
  9. Wenn das Gemüse noch bissfest ist, geben Sie das Fleisch in die chinesische Hühnchenfleisch-Pfanne und erhitzen es.
  10. Anschließend schmecken Sie für den perfekten Geschmack dieses Wok-Gerichtes noch mit Zucker und Fischsauce ab.
  11. Schließen Sie mit dem Bestreuen mit Basilikum ab.

Und so kochen Sie fleischlose chinesische Gerichte

  1. Kochen Sie fürs vegetarische Rezept dieses Wok-Gerichtes zuerst die Soja-Nudeln bissfest.
  2. Dann schneiden Sie das Gemüse in kleine Stücke.
  3. Wichtig ist es fürs Gelingen dieses vegetarischen Wok-Gerichtes, dass das Gemüse in ungefähr gleich großen Stücken vorgeschnitten wird.
  4. Nun erhitzen Sie den Wok.
  5. Sobald die Pfanne eine gute Hitze erreicht hat, geben Sie das Öl hinein.
  6. Jetzt kommt nach und nach esslöffelweise das klein geschnittene Gemüse hinzu.
  7. Wenn das ganze Gemüse dieses chinesischen Wok-Gerichtes noch bissfest durchgegart ist, löschen Sie mit den Saucen ab.
  8. Dann schmecken Sie noch ab.
  9. Schlussendlich kommen die Sojanudeln dazu, die Sie vorsichtig unterheben, sodass sie sich gut mit der Sauce vermengen.
  10. Lassen Sie dies vor dem Servieren für eine Viertelstunde im vorgeheizten Backofen (80 Grad Celsius) durchziehen. 

Beiden chinesischen Wok-Gerichten können Sie mit einer klein gehackten Chili-Schote, die Sie zusätzlich zum Gemüse mitbraten, noch wesentlich mehr Schärfe verleihen.