Was Sie benötigen:
  • Chenilledraht in beliebigen Farben
  • alte Schere oder Drahtschneider
  • eventuell Wackelaugen

Eine einfache Spinne aus Chenilledraht

  1. Schneiden Sie vier Stück Chenilledraht in der Größe zu, die dem geplanten Durchmesser Ihrer Spinne entspricht. Diese Stücke bilden die Beine.
  2. Legen Sie diese Drahtstücke zu einem Bündel zusammen und verdrehen Sie es in der Mitte zweimal.
  3. Wickeln Sie um die Mitte des Bündels ein anderes Stück Chenilledraht. Das wird der Körper der Spinne, für den Sie auch eine andere Farbe verwenden können. Wie groß der Körper wird, bestimmen Sie dadurch, wie oft Sie den Draht nebeneinander und übereinander wickeln. Schneiden Sie den Rest ab.
  4. Ziehen Sie die Beine so auseinander, dass eine Spinnenform entsteht.
  5. Biegen Sie jedes Bein am Körper etwas nach oben und am Ende nach unten.

Die Biegeplüsch-Spinne mit flachem Körper

  1. Schneiden Sie auch bei dieser Spinne vier Stück Pfeifenputzer in der Länge des geplanten Durchmessers zurecht. Mindestens zehn Zentimeter sollten es jedoch sein, da diese Methode nicht für ganz kleine Spinnen geeignet ist.
  2. Legen Sie die Beine zu einem Bündel und verdrehen Sie es in der Mitte zweimal.
  3. Ziehen Sie nun die Beine zu einer Spinnenform auseinander.
  4. Beginnen Sie, mit einem längeren Stück Chenilledraht von der Mitte aus zu weben, das heißt, führen Sie den Draht abwechselnd unter und über ein Bein und ziehen Sie das Ganze etwas straff. Wenn der Körper groß genug ist, schneiden Sie den Draht ab. Wenn Sie eine andere Farbe verwendet haben als für die Beine, entsteht ein gemusterter Körper.
  5. Biegen Sie zum Schluss die Beine noch etwas zurecht - wie oben beschrieben.

Fast naturgetreu – und doch nur aus Chenilledraht

  1. Hierzu benötigen Sie zunächst wieder die Beine. Da ein handelsübliches Stück Biegeplüsch 50 Zentimeter lang ist, können Sie dieses auch in vier gleich große Stücke teilen.
  2. Legen Sie die Drahtstücke zu einem Bündel und verdrehen Sie es in der Mitte.
  3. Legen Sie ein anderes Stück Chenilledraht auf Ihren Zeigefinger, sodass circa vier Zentimeter überstehen. Wickeln Sie den Draht viermal um Ihren Finger und schneiden Sie ihn dann so ab, dass auch auf der anderen Seite vier Zentimeter bleiben.
  4. Verdrehen Sie diese beiden Enden zweimal und fächern Sie die Schlaufen etwas auseinander. Das ist der Körper der Spinne.
  5. Legen Sie die beiden überstehenden Enden um die Mitte des Bündels und befestigen Sie damit den Körper durch Verdrehen an den Beinen. Wenn Sie diese beiden Enden noch etwas zurechtschneiden und zangenförmig biegen, sind das die Mundwerkzeuge der Spinne.
  6. Fächern Sie zum Schluss die Spinnenbeine auf und biegen Sie sie zurecht.