Alle Kategorien
Suche

Chemische Gleichungen für Anfänger - Übungen

Um die Natur zu verstehen, muss man sie beschreiben können. Chemische Prozesse werden mit Reaktionsgleichungen beschrieben. Nur wer diese aufstellen kann, kann die Chemie begreifen.

Wie eine bestimmte Verbindung entsteht, beschreibt die chemische Gleichung.
Wie eine bestimmte Verbindung entsteht, beschreibt die chemische Gleichung.

Wie sehen chemische Gleichungen aus?

  • Chemische Gleichungen stellen dar, was genau bei einer chemischen Reaktion zwischen zwei oder mehr Stoffen geschieht.
  • Die linke Seite heißt Eduktseite, weil hier die Ausgangsstoffe der Reaktion - die Edukte - stehen. Analog heißt die rechte Seite der Reaktion Produktseite.
  • Zwischen den Edukten und Produkten steht ein nach rechts zeigender Pfeil, da die Reaktion ja von den Edukten zu den Produkten hin abläuft.
  • Auf beiden Seiten der Reaktionsgleichung müssen jeweils die gleiche Ionenladung und die gleiche Anzahl an Atomen (derselben Elemente) stehen. Ein Beispiel: H2 + O2 --> 2H2O.
  • Es ist auch möglich, dass die Edukte nicht vollständig zu den Produkten abreagieren. Dann stellt sich ein Gleichgewicht ein zwischen Edukten und Produkten. In der Reaktionsgleichung für ein chemisches Gleichgewicht stehen zwischen Edukt- und Produktseite zwei Pfeile - einer zeigt nach rechts, der andere nach links. 
  • Das Aufstellen von solchen chemischen Gleichungen muss geübt werden.

Übung zum Aufstellen von Reaktionsgleichungen

Beim Verbrennen von Methangas entstehen Wasser und ein Gas. Wie sieht die Reaktionsgleichung aus?

  1. Bisher wissen Sie Folgendes: CH4 + x --> H2O + Gas.
  2. Nun überlegen Sie: Woher kommt der Sauerstoff auf der Produktseite? Lösung: Verbrennen heißt in der Regel eine Reaktion mit elementarem Sauerstoff aus der Luft. Daraus folgt für die Reaktionsgleichung: CH4 + O2 --> H2O + Gas.
  3. Wenn Sie die Stoffbilanz der Gleichung betrachten, stellen Sie fest, dass Ihnen auf der Produktseite nun noch ein C-Atom, zwei H-Atome und 1 O-Atom fehlen. Kennen Sie ein Gas, das aus diesen Atomen aufgebaut sein kann und bei vielen Verbrennungen entsteht? Lösung: Kohlenstoffdioxid! Also: CH4 + O2 --> H2O + CO2.
  4. Wie sieht nun die Stoffbilanz aus? Links fehlt 1O und rechts fehlen 2H. Mit ein bisschen überlegen kommen Sie schließlich auf die Reaktionsgleichung CH4 + 2O2 --> 2H2O + CO2.

Eine weitere Chemie-Übung

Wenn Sie in eine Kochsalzlösung eine Lösung von Silbernitrat geben, fällt ein weißer Feststoff aus. Wie lautet die Reaktionsgleichung?

  1. Sie wissen zunächst nur: NaCl + AgNO3 --> Feststoff (+ x).
  2. Nun ist die Frage: Welcher weiße Feststoff, der aus den Ionen Na+, Ag+, Cl- oder NO3- aufgebaut ist, ist unlöslich in Wasser? Antwort: Silberchlorid. Daraus folgt für die Reaktionsgleichung: NaCl + AgNO3 --> AgCl (+ x).
  3. Betrachten Sie nun die Stoffbilanz der Gleichung, bemerken Sie, dass auf der Produktseite noch ein Na-Atom, ein N-Atom und drei O-Atome fehlen - oder anders gesagt ein Na+-Ion und ein NO3--Ion. Damit ergibt sich ganz einfach die Reaktionsgleichung AgNO3 + NaCl --> AgCl + NaNO3
Teilen: