Alle Kategorien
Suche

Chemiestudium: NC und Einschreibung - Wissenswertes

Es knallt, es stinkt und es ist interessant: Chemie. Doch wer ein Chemiestudium machen möchte, muss erst einmal den NC (Numerus clausus) überwinden.

Den Numerus clausus überwinden!
Den Numerus clausus überwinden!

NC (Numerus clausus) – Zulassungsbeschränkung für Studiengänge

  • Universitäten und Hochschulen können bei Studiengängen, bei denen eine sehr hohe Nachfrage herrscht, den Numerus clausus beantragen. Da das Chemiestudium zu den beliebten Studiengängen gehört, gibt es auch hier den NC.
  • Dabei gibt es keinen einheitlichen Numerus clausus. Die Hochschuleinrichtungen können ihren NC selbst festlegen und so den Zugang regeln.
  • So beträgt der NC an der RWTH Aachen 1,1, während die FU Berlin auch Bewerber mit einer Abiturnote von 2,3 zum Chemiestudium zulassen.
  • Ist die Abiturnote schlechter als der benötigte NC, können Sie durch Wartesemester trotzdem in das Studium reinrutschen. Das kann allerdings bis zu zwei Jahren dauern – ein Zeitverlust, der nicht immer so hingenommen werden kann.

Einschreibung zum Chemiestudium

  • Beim Chemiestudium handelt es sich um einen örtlich zulassungsbeschränkten Studiengang. Das heißt, dass Sie sich direkt an der jeweiligen Hochschule bewerben müssen.
  • Welchen Numerus clausus die jeweilige Hochschule hat, erfahren Sie auf verschiedenen Homepages.
  • Da die meisten Hochschulen ihre Bewerbungsverfahren nur noch online ablaufen lassen, müssen Sie auf der Homepage der jeweiligen Hochschule das Online-Formular ausfüllen und abschicken. Parallel dazu drucken Sie sich das Formular aus.
  • Welche Unterlagen Sie mit dem ausgedruckten Antrag schicken müssen, steht auf dem Formular. Jede Hochschule handhabt das anders.
  • Nach Ende der Bewerbungsfrist erhalten Sie von der Hochschule einen schriftlichen Bescheid über die Zulassung zum Studium oder die Ablehnung.
  • Sollten Sie bei Ihrer ersten Bewerbung für das Chemiestudium nicht den nötigen NC gehabt haben, können Sie sich auf die Warteliste der Universität setzen lassen und im nächsten Semester Ihr Glück versuchen.
Teilen: