Alle Kategorien
Suche

Chemie - Wertigkeit leicht erklärt

Chemie - Wertigkeit leicht erklärt2:49
Video von Galina Schlundt2:49

Im Chemieunterricht fällt häufiger der Ausdruck "Wertigkeit". Doch was ist die Wertigkeit eines Elementes und wie kann diese bestimmt werden? Lesen Sie es hier nach.

Was Sie benötigen:

  • chemisches Periodensystem

Begriffserklärung von Wertigkeit

  • Die Wertigkeit eines Elements gibt in der ursprünglichen Bedeutung an, mit wie vielen einwertigen Atomen ein Element maximal gleichzeitig eine Bindung eingehen kann.
  • In der Chemie lautet der Fachbegriff für die Wertigkeit eines Elements ist auch "Valenz". Der Begriff "Valenzelektronen" bezeichnet die Elektronen, die in der Lage sind, eine chemische Bindung einzugehen.
  • Mit der Zeit wurde der Begriff der Wertigkeit in der Chemie erweitert. Die Bindungswertigkeit, auch Bindigkeit genannt, gibt dabei die Anzahl der vorhandenen Bindungen eines Atoms innerhalb eines bestimmten Moleküls an.
  • Die elektrochemische Wertigkeit beschreibt hingegen die Oxidationszahl eines Atoms. Dieser Wert kann deutlich von der Bindigkeit abweichen.
  • Die Ionenwertigkeit gibt hingegen lediglich den Elektronenmangel oder Elektronenüberschuss eines Atoms oder eines Moleküls wieder.
  • Bei organischen Verbindungen gibt die Wertigkeit die Anzahl bestimmter funktioneller Gruppen wieder.

Wertigkeitsbestimmung in der Chemie

  • Die klassische Wertigkeit kann bei den ersten Hauptgruppenelementen der Chemie mithilfe des chemischen Periodensystems leicht bestimmt werden. Bei Metallen entspricht die Wertigkeit der Hauptgruppenzahl. Bei Nichtmetallen kann die maximale Anzahl der Bindungen durch die Differenz der Hauptgruppenzahl zu 8 bestimmt werden.
  • Bei höheren Ordnungszahlen können gerade die Elemente der 5. und 6. Hauptgruppe unter bestimmten Bedingungen eine zusätzliche Bindung ausbilden, weswegen die Wertigkeit um 1 erhöht sein kann. 
  • Die Bindigkeit kann leicht mithilfe einer Strukturzeichnung bestimmt werden. Zählen Sie einfach die Bindungen, die ein Atom eingeht, durch. Auch bei organischen Verbindungen können Sie durch Abzählen ganz einfach den gesuchten Wert bestimmen.
  • Um in der Chemie die elektrochemische Wertigkeit zu bestimmen, müssen die formalen Ladungen der einzelnen Atome, die an den Bindungen beteiligt sind, betrachtet werden. Werden die formalen Ladungen aufaddiert, so können Sie dadurch die Oxidationszahl bestimmen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos