Alle Kategorien
Suche

Cheerleader-Pompoms basteln - so geht's selbst gemacht

Cheerleader-Pompoms basteln - so geht's selbst gemacht1:38
Video von Samuel Klemke1:38

Ein Cheerleader ist meist eine Frau und es müsste eigentlich eine Cheerleader heißen. Die Bezeichnung stammt von "cheer" (= Beifall spenden) und "lead" bedeutet "führen" oder "anführen". Chearleading ist eine Sportart, mit der das Publikum in Stimmung gebracht - zum Beifallspenden animiert - werden soll. Ein besonders eindrucksvolles Accessoire sind die Pompoms. Sind Sie schon einmal auf die Idee gekommen, sie selbst zu basteln? Das geht leichter, als man denkt.

Was Sie benötigen:

  • 2 Rollen Geschenkband (500 Meter)
  • Kreppklebeband oder ein anderes Klebeband, evtl. auch Tesafilm
  • Stuhl oder Hocker mit Beinen

Ein Cheerleader vollführt akrobatische Kunststückchen, turnt attraktiv und meist sexy und sprüht Lebendigkeit und Energie aus. Die Pompoms sind eine überraschend sinnige Erfindung, damit der Zweck, ein Publikum zum Beifall zu animieren, erfüllt wird. Die Hände werden durch Pompons größer, bunter, lebendiger, fröhlicher, frappierender und wenn die vielen kleinen Bänder nur so flirren, können die Augen in einen kleinen Farbrausch geraten. Außerdem markieren Pompoms die Hände und Hände sind eben ein wichtiges körperliches "Utensil", um Beifall zu spenden. Tolle Sache, solche Pompoms. 

Bild 0

Cheerleader-Utensilien aus Geschenkband

  1. Stellen Sie den Hocker oder Stuhl auf den Kopf. Wenn Sie einen Kinderstuhl verwenden, bekommen Sie kleine Pompoms.
  2. Binden Sie die erste Rolle Geschenkband an einem Hocker- oder Stuhlbein fest.
  3. Wickeln Sie jetzt das Geschenkband so lange um jeweils zwei Stuhlbeine, bis Sie die Rolle abgewickelt haben. Sie brauchen dazu ein wenig Geduld. Sie sollten das Band möglichst unverzwirbelt und gleichmäßig straff gespannt um die Stuhlbeine wickeln.
  4. Ziehen Sie nun eine Schnur (oder ein Stück Geschenkband) durch die Mitte, mit dem Sie die Bänder fest zusammenknoten. Am besten verknoten Sie die Schur zweimal. Am bequemsten ist es, die Bänder in der Nähe eines Stuhlbeins zusammenzuknoten.
  5. Ziehen Sie anschließend die Bänder von dem Stuhlbein. Wenn das nicht so leicht ist, weil sie eventuell sehr fest das Geschenkband um die Stuhlbeine gewickelt haben, können Sie die Bänder auch schon an der Stelle, die dem zusammengeknoteten Ende gegenüberliegt, aufschneiden.
  6. Schnüren Sie die Bänder auf der geknoteten Seite so zwischen Daumen und Zeigefinger ab, dass die Bänder in Form eines kleinen Balls aus Ihrer Hand hervorkommen.
  7. Umwickeln Sie nun mit einem Kreppband die Stelle, die Sie mit Ihrer Hand zusammengedrückt haben, und zwar so, dass Sie den Pompon mit Ihrer Hand an dieser Stelle gut greifen können.
  8. Schneiden Sie jetzt - wenn Sie das nicht schon zuvor getan haben - die Bänder am gegenüberliegenden Ende durch.
  9. Wiederholen Sie alles ein zweites Mal für den zweiten Pompon.
Bild 3

Pompom-Varianten basteln

  • Bunter wird es, wenn Sie zwei oder noch mehr verschiedenfarbige Geschenkbänder verwenden. Rot und Weiß kombiniert machen sich gut, ebenso Weiß und Blau. Wählen Sie am besten kräftige, fröhliche, leuchtende Farben.
  • Je größer der Stuhl, d.h. je weiter die Stuhlbeine auseinander stehen, desto größer werden Ihre Pompons. Und je mehr Geschenkband Sie verwenden, desto üppiger schauen Ihre Pompons dann aus.
  • Sie können den Griff auch mit (bunter) Kordel umwickeln. 
  • Sie können auch ein anderes Material als Geschenkband verwenden. Geschenkband macht sich aber gut, weil es glänzt und schöne leuchtende Farben hat und außerdem fröhlich raschelt.
  • Alle Folien, die farbenfroh sind und glänzen und sich schneiden lassen, sind im Prinzip für Pompons geeignet.
  • Auch Stoffbänder können Sie für Ihre Pompons nutzen. Manche Stoffe lassen sich gut reißen und Sie können sich so leicht Bänder herstellen, die etwa 2 Zentimeter breit sind. Das Basteln wird aber dann etwas umständlicher, weil Sie nicht ein langes, durchgehendes Band um Stuhlbeine wickeln können, sondern sich die Bänder in gleicher Länge zurechtschneiden müssen.
  • Und wenn Sie sehr viel Zeit haben und sich vielleicht lange Wintermonate auf den Fasching freuen wollen, an dem Sie einen überraschenden Auftritt als Cheerleader planen,  dann können Sie sich auch Pompons aus (glänzenden) Fäden herstellen. Gegebenenfalls müssen Sie dann mehrere dünne Pompoms zusammenbinden zu einem dickeren Pompon.

Wenn's Sie es gerne üppig wollen, basteln Sie sich doch nicht nur ein paar Cheerleader-Pompons, sondern mehrere und nehmen Sie dann mehrere in eine Hand oder binden Sie die drei Griffe zu einem zusammen.

Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos