Alle Kategorien
Suche

Checkliste beim Hauskauf - Besichtigung effektiv durchführen

Ein Hauskauf ist ein kostspieliges Unterfangen. Die Besichtigung des Objektes muss aufmerksam und gründlich erfolgen. Hilfreich ist eine Checkliste, die abgearbeitet wird.

Eine Checkliste hilft, Baumängel zu entdecken.
Eine Checkliste hilft, Baumängel zu entdecken.

Mit einer Checkliste nach Mängeln suchen

Bei der ersten Besichtigung eines Hauses wirken die Eindrücke. Die Begehung ist eher oberflächlich und die Betrachtung hat vornehmlich emotionalen Charakter. 

    1. Bei einem Hauskauf ist es aber nicht mit einer einmaligen Besichtigung getan. Wenn Sie nicht einen Gutachter beauftragen möchten, gehen Sie anhand einer Checkliste vor.
    2. Bitten Sie eine zweite Person, die nicht direkt mit Ihrem Hauskauf in Kontakt steht, Sie bei der Besichtigung und der Kontrolle mittels der Checkliste zu begleiten.
    3. Machen Sie sich kundig, ob für die Zeit, in der das Wunschobjekt erstellt wurde, typische Baumängel bekannt sind. In den siebziger Jahren kam es schon einmal vor, dass Bauträger die Kältebrücke im Eingangsbereich aus Kostengründen ausgelassen haben.

    Den Hauskauf gründlich vorbereiten

      1. Wasser ist der Feind eines jeden Hauses. In Ihrer Checkliste sollte an erster Stelle die Fassade stehen. Prüfen Sie bei dieser Besichtigung das Mauerwerk und den Verputz oberhalb der Bodenfläche. Achten Sie darauf, ob am Übergang vom Dach zum Mauerwerk Risse im Putz sind, oder flächenweise frisch verputzt wurde. Gleiches gilt für Wände unterhalb des Balkons. Vergewissern Sie sich vor dem Hauskauf, dass keine Regenwasser-Schäden übertüncht wurden. 
      2. Wenn Sie bei der Besichtigung feststellen, dass die Fensterrahmen aus Holz gefertigt und bereits älter sind, kalkulieren Sie Mehrkosten für neue Fenster ein.
      3. Die Heizung ist auf der Checkliste auch ein wichtiger Punkt. Wenn die Heizung in die Jahre gekommen ist, sind Folgekosten nach dem Hauskauf an der Tagesordnung. Lassen Sie sich bei dieser Besichtigung den Energiepass des Hauses vorlegen.

      Bei Besichtigung vor Hauskauf Kellerecken beachten

        1. Setzen Sie den Keller bei Ihrer Besichtigung auf die Checkliste. Scheuen Sie sich nicht, darum zu bitten, auch die hintersten Winkel im Keller sehen zu dürfen. Feuchtigkeit im Mauerwerk sieht man nicht im Wohnzimmer, sondern im Keller.
        2. Vor dem Hauskauf können Sie übrigens beim örtlichen Gutachterausschuss erfahren, ob die Preisvorstellungen realistisch sind.
        3. Ein weiterer Punkt auf der Checkliste ist das Dach. Wenn Sie bei der Besichtigung keine Gelegenheit haben, einen Blick auf das Dach zu werfen, kontaktieren Sie vor dem Hauskauf den Schornsteinfeger und fragen Sie ihn nach dem Zustand.
        4. Wichtige Informationen der zu beachtenden Punkte bei einer Hausbesichtigung nennen Ihnen auch Architekten. Diese Beratung ist ein gutes Investment, betrachtet man die Gesamtkosten bei einem Hauskauf.
        Teilen: