Alle Kategorien
Suche

Cardbus für USB 3.0 aufrüsten - so geht's beim Notebook

Wenn Sie an Ihrem Notebook oder Laptop nur USB-2.0-Anschlüsse besitzen und in den Genuss der deutlich höheren Geschwindigkeit von USB 3.0 gelangen wollen, dann können Sie Ihr Gerät zum Glück aufrüsten. Für diesen Zweck benötigen Sie einen externen Cardbus, der in den PCMCIA-Slot Ihres Notebook gesteckt wird.

USB 3.0 als PCMCIA-Steckkarte
USB 3.0 als PCMCIA-Steckkarte

USB 3.0 ist auch an älteren Notebooks möglich

  • Die USB-3.0-Schnittstelle ist der Nachfolger der bekannten 2.0-Version und bietet im Vergleich einige Vorteile. Nur neuere Computer und Laptops sind mit solchen Schnittstellen ausgestattet. USB 3.0 besitzt eine deutlich höhere Datenübertragungsrate als die ältere Schnittstelle und somit können Sie Dateien mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 5 Gigabyte pro Sekunde übertragen.
  • Dennoch müssen Sie nicht auf die Vorteile der schnellen Schnittstelle verzichten, denn diese lässt sich an fast jedem Notebook oder Laptop nachrüsten. USB 3.0 besitzt eine deutlich höhere Datenübertragungsrate als die ältere Schnittstelle und somit können Sie Dateien mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 5 Gigabyte pro Sekunde übertragen.

So rüsten Sie den Cardbus nach

  • Jedes Laptop oder Notebook besitzt einen PCMCIA-Slot und in diesem können verschiedene Steckkarten verwendet werden. Den USB 3.0 Cardbus gibt es zum Glück auch in Form einer solchen Steckkarte und somit ist es mit einem relativ geringen Aufwand möglich, Ihr Laptop aufzurüsten. USB 3.0 besitzt eine deutlich höhere Datenübertragungsrate als die ältere Schnittstelle und somit können Sie Dateien mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 5 Gigabyte pro Sekunde übertragen. Kaufen können Sie die Hardware in zahlreichen Onlineshops und natürlich auch in einem Computerladen vor Ort.
  • Für den Einbau der Karte müssen Sie Ihr Notebook weder öffnen noch zu einem Computerfachmann bringen. Die externe Karte wird dann einfach in den PCMCIA-Slot gesteckt und sollte von einem neueren Betriebssystem automatisch erkannt werden. Ist dies nicht der Fall, so müssen Sie einfach die Treiber (befinden sich im Lieferumfang) auf Ihrem Laptop installieren. In Zukunft schließen Sie dann externe Geräte einfach an die neue Schnittstelle an. Je nach Modell stehen Ihnen dann mindestens zwei Anschlüsse zur Verfügung.
Teilen: