Alle Kategorien
Suche

Car-Tuning - so bringen Sie Folien im Innenraum an

Die individuelle Gestaltung eines Wagens ist nicht nur auf das Bekleben und Folieren des Äußeren beschränkt, denn auch im Innenraum können Sie durch farbige Akzente besondere Wirkungen erzielen und sich vom Standard abheben. Aber wie können Sie Folien zum Car-Tuning innen so befestigen, dass diese auch richtig passen?

Der Innenraum kann besser aussehen.
Der Innenraum kann besser aussehen. © Lars_Haberl / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Spitzes Messer oder Skalpell
  • Klebeband
  • Transparentpapier
  • Autofolie

Folien sind im Innenraum eines Fahrzeugs manchmal gar nicht so leicht anzubringen, denn die vielen ineinander übergehenden Formen und Biegungen erschweren das Aufkleben.

Tuning im Innenraum

  • Um Ihren Wagen auch im Inneren etwas individueller zu gestalten, bieten Folien zahlreiche Möglichkeiten. So können Sie etwa einzelne Abschnitte der Ablage oder beispielsweise die Klappe des Handschuhfachs mit einer farbigen Folie verkleiden.
  • Diese Art des Car-Tunings eignet sich ebenso für Teile der Armaturen oder beispielsweise den Rand des Rückspiegels - hier können Sie nahezu alle Bereiche frei gestalten.
  • Problematisch sind nur Abschnitte, die eine starke Biegung aufweisen, denn hier kann die Folie häufig nicht glatt verlegt werden. Die Fläche muss zwar nicht eben sein, aber die Neigung sollte nur in eine Richtung erfolgen, wie etwa bei einem Zylinder. Halbkugelförmige Strukturen, bei denen mehrere Seiten Neigungen aufweisen, sind für dieses Car-Tuning nicht geeignet.

Die Folien zum Car-Tuning anbringen

Im Innenraum eines Wagens gibt es meist keine großen freien Flächen. Häufig wird ein Bereich durch Ausstülpungen oder Knöpfe und Anzeigen unterbrochen und stellt somit eine Fläche dar, die nicht einfach mit einem zusammenhängenden Stück Folie beklebt werden kann.

  1. Beim Car-Tuning ist es daher wichtig, zunächst eine Vorlage zu erstellen, nach der Sie die Folie zurechtschneiden können. Hierfür eignet sich dünnes Papier, etwa Transparentpapier.
  2. Legen Sie das Papier auf die zu beklebende Fläche und schraffieren Sie mit einem Bleistift darüber. So bilden sich die einzelnen Strukturen, etwa Unebenheiten oder kleine Schaltknöpfe, besser ab. Wenn es große Aussparungen gibt, sollten Sie diese zusätzlich ausmessen.
  3. Übertragen Sie dann die Konturen, welche in der Schraffur aufgetreten waren, auf ein weiteres Blatt. Hier sollten Sie anschließend alle Aussparungen für Knöpfe, Anzeigen oder sonstige Ausstülpungen ausschneiden, sodass eine richtige Maske für die betreffende Fläche entsteht.
  4. Legen Sie diese nochmals im Innenraum auf, um zu prüfen, ob alles richtig übertragen wurde. Ist dies der Fall, kleben Sie die Vorlage vorsichtig auf der Folie fest, etwa mit zwei Streifen Klebeband. Fahren Sie dann alle Aussparungen mit einem spitzen Messer nach, damit das Muster auf die Car-Tuning-Folie übertragen wird. Diese können Sie dann passend im Innenraum aufkleben.
Teilen: