Alle Kategorien
Suche

Canon PIXMA MP620 - so installieren Sie den Drucker richtig

Ein guter Drucker gehört zu jedem PC-Arbeitsplatz dazu. Das gilt aber nicht mehr nur allein für die Rechner, die Sie am Arbeitsplatz betreiben. Auch zu Hause sollte solch ein Gerät verfügbar sein. Eine gute Alternative stellt hier der Canon PIXMA MP620 dar. Er ist ein Allroundtalent, das zudem auch noch mit einem vergleichbar geringen Preis angeboten wird.

Der Drucker kann an den Router angeschlossen werden.
Der Drucker kann an den Router angeschlossen werden. © Niko_Korte / Pixelio

Drucker von Canon nutzen

Wenn Sie sich einen Computer anschaffen, dann steht sicherlich auch die Frage im Raum, welchen Drucker Sie dazu kaufen sollen. Hier ist für einen Laien meist schwer zu erkennen, auf welche Daten und Eigenschaften er sich dabei konzentrieren sollte.

  • Es gibt auf dem Markt etablierte Firmen. Eine davon ist neben Epson und Lexmark die Marke Canon. Vielleicht ist Ihnen das ein Begriff, da diese Firma auch für die Herstellung von Fotokameras oder ähnlichen Produkten bekannt ist. Canon bietet viele gute Drucker an, die gleichzeitig preislich einigermaßen erschwinglich bleiben. Eine gute Alternative aus dem Sortiment ist das Multifunktionsgerät Canon PIXMA MP620.
  • Multifunktionsgerät sagt man deshalb, weil Sie in einem Gerät Funktionen vereint bekommen, die Sie auch als Einzelgeräte hätten erwerben können. Dies beinhaltet im Fall des Canon PIXMA MP620 unter anderem den Drucker selbst, einen Kopierer und einen Scanner. Besonders ist an diesem Drucker auch die Tatsache, dass er über WLAN angesteuert werden kann. Somit ist er kabellos für jedem Computer mit entsprechende Reichweite und sogar von Handys und Smartphones nutzbar.

Den PIXMA MP620 richtig installieren

  1. Bei den heute verkauften Geräten steht meistens bei den Besonderheiten dabei, dass Sie diese nur anschließen brauchen und schon funktionieren Sie. Das stimmt häufig auch. Bei der Druckerinstallation sollten Sie trotzdem vorher einiges beachten. Das beginnt bei aktuellen Treibern. Nutzen Sie nicht die mitgelieferten Treiber, sondern downloaden Sie die aktuellen Versionen von der Herstellerseite.
  2. Bringen Sie Ihren Drucker in den betriebsbereiten Zustand. Das heißt, dass Sie alle Sicherungen und Verpackungen entfernen, die Tintenpatronen ordnungsgemäß eingesteckt sind und dass auf Druckerpapier zugegriffen werden kann. Das Gerät muss mit Strom versorgt sein und mit einem freien Slot an Ihrem Router beziehungsweise per USB-Kabel mit dem Computer verbunden sein.
  3. Schalten Sie den Drucker noch nicht ein. Beginnen Sie die Installation der Treibersoftware. Folgen Sie dabei genau den Hinweisen und Anweisungen. Erst wenn Sie von der Installationsroutine darauf hingewiesen werden, dass kein Gerät erkannt wurde und Sie es jetzt in Betrieb nehmen sollen, dann tun Sie dies bitte. Folgen Sie nun weiterhin den entsprechenden Hinweisen.

Nach Abschluss der Installation sollten Sie alle Funktionen, wenn dies möglich ist, testen und ausprobieren, um zu sehen, ob das Gerät einwandfrei läuft. Wenn Sie nicht firm mit dem Umgang sind, können Sie sich auf derselben Internetseite auch ein Nutzerhandbuch (User Guide 1.0) herunterladen.

Teilen: