Alle Kategorien
Suche

Canon IXUS 105 - Objektivfehler korrigieren

Besitzen Sie eine Canon IXUS 105 und stellen Sie fest, dass mit der Abbildungsleistung etwas nicht stimmt, kann es sich um einen Objektivfehler handeln. Diesen können Sie oftmals nicht selbst korrigieren. Bevor Sie sich an den Service wenden, sollten Sie jedoch die Einstellungen überprüfen.

Die IXUS-Digitalkameras gelten als robust und eignen sich für Outdoor-Aktivitäten.
Die IXUS-Digitalkameras gelten als robust und eignen sich für Outdoor-Aktivitäten.

Die Canon IXUS 105 ist eine digitale Kompaktkamera, die mit einem Zoomobjektiv ausgestattet ist. Dieses fährt automatisch aus, wenn Sie die Kamera einschalten, und es wird wieder eingefahren, wenn diese wieder ausgeschaltet wird. Auf diese Weise ist es möglich, die empfindliche Linse vor Beschädigungen zu schützen.

Wenn die Canon IXUS 105 fehlerhaft arbeitet

  • Sollte das Objektiv nach dem Einschalten der Kamera nicht ausfahren, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Die erste Maßnahme ist die Überprüfung des Akkus. Vielleicht ist er leer oder kaputt. Ohne Akkustrom kann das Objektiv nicht ausgefahren werden. Ein Objektivfehler liegt in diesem Falle nicht vor.
  • Bemerken Sie Fehler bei der Abbildungsleistung, handelt es sich ebenfalls nicht um einen Objektivfehler. Vielmehr sollten Sie die Einstellungen überprüfen. Die Canon IXUS 105 arbeitet mit einer Vollautomatik. Auf diese sollten Sie sich vor allem dann verlassen, wenn Sie sich mit der Fotografie noch nicht so gut auskennen. In diesem Falle werden Sie einen Objektivfehler nur schwer von einem Einstellungsfehler unterscheiden können.

Objektivfehler werden in der Kamera angezeigt

  • Ein Objektivfehler wird als solcher in der Kamera angezeigt. In den meisten Fällen handelt es sich um ein Softwareproblem. Schalten Sie die Kamera aus, entnehmen Sie den Akku und lassen Sie Ihre Canon einige Minuten ohne eingelegten Akku liegen. Danach setzen Sie ihn wieder ein. Auf diese Weise provozieren Sie einen Reset des Systems. Die Fehlermeldung ist danach in vielen Fällen verschwunden.
  • Es kann sein, dass ein Sandkorn oder ein anderer Schmutzpartikel in den Mechanismus der Kamera eingedrungen ist. Schalten Sie die Kamera ein und bewegen Sie das Objektiv möglichst gleichzeitig manuell nach außen. Gehen Sie äußerst behutsam vor. Gelingt es Ihnen, das Objektiv auszufahren, sollten Sie es an der äußeren Seite mit einem Pinsel säubern. Auf diese Weise werden Staubkörner wirkungsvoll entfernt.

Ist Ihnen die Kamera heruntergefallen und hat sich das Objektiv verzogen oder lässt es sich auch nach den genannten Maßnahmen nicht ausfahren, sollten Sie den Canon-Service in Anspruch nehmen. Liegt kein Fremdverschulden vor, ist dies während der Garantiezeit kostenlos.

Teilen: