Die Canon EOS 110D ist eine digitale Spiegelreflexkamera für den Einsteiger und den Hobbyfotografen, der eine sehr gute Kamera mit vielen Optionen für einen günstigen Preis kaufen möchte. Sie finden Motivprogramme für den Einstieg, aber auch manuelle Einstellungsoptionen. Diese betreffen nicht nur Parameter wie Blende und Belichtung, sondern auch den Stil der Fotos. Sie können diesen an das Motiv anpassen.

Die Picture-Style-Funktion der Canon EOS 1100D

  • In der EOS 1100D haben Sie die Möglichkeit, Bildstile zu definieren. Diese können Sie an das Motiv anpassen. So haben Sie einen Bildstil für Landschaftsaufnahmen, für Porträts oder eine Standarddefinition, die sich für mehrere Motive eignet.
  • Die Bildstile stehen Ihnen nur in den Kreativprogrammen zur Verfügung. In den Automatikprogrammen der EOS 1100D wird der Bildstil automatisch an das Motiv angepasst.

Die Option für Schwarz-Weiß-Fotos einstellen

  1. Rufen Sie die Bildstile in Ihrer Canon auf.
  2. Stellen Sie ein Kreativprogramm ein und drücken Sie die Taste "Q". Navigieren Sie mit dem Joystick in das Menü Bildstile. Sie finden es links neben dem Weißabgleich.
  3. Rufen Sie das Menü auf. Wenn Sie die Option "monochrom" einstellen, können Sie Schwarz-Weiß-Fotos aufnehmen. Diese Option ist mit einem "M" gekennzeichnet. Solange der Bildstil definiert ist, werden alle Fotos in schwarz-weiß aufgenommen.

Prüfen Sie vor dem nächsten Einschalten der Kamera, ob Sie den Picture Style Monocrom wirklich deaktiviert haben. Sie müssen ihn in den Kreativprogrammen wieder so einstellen, dass er die Farben verarbeitet. Andernfalls kann es Ihnen in den Kreativprogrammen passieren, dass Sie versehentlich in schwarz-weiß fotografieren. Da sich die Bilder nicht oder nur sehr schwer einfärben lassen, sollten Sie die Einstellungen exakt definieren.