Alle Kategorien
Suche

Camstudio speichert nicht - das können Sie tun

Gerade haben Sie ein kleines Video mit Camstudio erstellt und Ihr Programm speichert einfach nicht die benötigte Videodatei. Das Symbol für das Video ist zwar zu sehen, aber Camstudio hat Ihr Video nicht richtig bzw. unvollständig abgespeichert. Damit Sie von diesem Szenario verschont bleiben und Ihre Videos ohne eine erneute Aufnahme sofort gespeichert werden, sollten Sie ein paar wichtige Hinweise bei der Benutzung von Camstudio beachten.

Probleme mit Camstudio lösen.
Probleme mit Camstudio lösen. © Gerd_Altmann / Pixelio

Camstudio ist ein tolles Programm mit dem Sie zum Beispiel Ihren Desktop, die Bewegungen Ihrer Maus inklusive Ton aufnehmen können. Daraus erstellt Camstudio schließlich eine kleine Videodatei, die Sie individuell für Ihre Bedürfnisse einsetzen können.

Erste Schritte mit Camstudio

  • Im Menüpunkt "Regions" können Sie mit Camstudio einstellen, welchen Bereich ihres Desktops Sie aufnehmen möchten. Zum Testen wählen Sie die Einstellung "Full Screen", dabei wird Ihr kompletter Desktop, Bildschirmhintergrund, vom Programm aufgezeichnet und schließlich als Video gespeichert.
  • Unter dem Menüpunkt "Option" können Sie Ihre eigenen Einstellungen für eine Aufnahme treffen, d. h. inwieweit Ton aufgenommen werden soll oder nicht. Camstudio berücksichtigt dabei Ihre individuellen Einstellungen für jedes Ihrer Videos.
  • Ganz besonders wichtig - gerade, wenn Sie bisher Probleme hatten, das Camstudio nach Ihrer Aufnahme nicht gespeichert hat, sollten Sie als unter dem Menüpunkt "Optionen", den Unterpunkt "Program Options" auswählen. Bitte setzen Sie hier bei "Save settings on exit" einen Haken. Immer wenn Sie jetzt Camstudio öffnen, gelten alle vorher getroffenen Einstellungen.
  • Zudem sollten Sie beim Unterpunkt "Program Options" auf den Punkt "Name of avi file" und dem sich nun öffnenden Unterreiter ein Häkchen bei "ask for file name" setzen. Immer wenn Sie jetzt eine Aufnahme beenden, öffnet sich automatisch ein Fenster in dem Sie den Dateinamen für Ihr Video eintragen können und Camstudio speichert Ihr Video genau unter diesem Namen auf dem Computer ab.

Videodatei wird nicht richtig gespeichert

  • Haben Sie vorab alle Einstellungen bei Camstudio getroffen, öffnet sich automatisch mit dem Drücken der Stopptaste ein kleines Fenster. In diesem Fenster werden Sie aufgefordert den Dateinamen, Zielort, und Speicherplatz für Ihr Video auszuwählen. Geben Sie Ihre gewünschten Einstellungen an und drücken Sie schließlich auf "speichern".
  • Sobald Sie auf "speichern" drücken, konvertiert Camstudio in Hintergrund Ihr aufgenommenes Video und öffnet es im Camstudio-Player für eine Sichtprobe. Diesen Schritt dürfen Sie keinesfalls unterbrechen oder das Video bereits vorab mit einem anderen Videoplayer, wie etwa VLC abspielen, da dieser Vorgang ansonsten ihre vorhandene Videodatei beschädigt. Zudem haben Sie keine Möglichkeit die Rohform wiederherzustellen, d. h. die ganze Arbeit wäre umsonst gewesen und Sie dürfen Ihr Video erneut aufzeichnen.
  • Beachten Sie außerdem, wohin Sie Ihr Video speichern, ansonsten dürfen Sie es später mühselig suchen.

Wenn Sie alle Einstellungen für eine Videoaufnahme im Voraus treffen und Camstudio bei den letzten Schritten, der Erstellung Ihres Videos nicht mehr unterbrechen, dann dürfte es keine Schwierigkeiten bei der Speicherung mehr geben.

Teilen: