Alle Kategorien
Suche

Campari-Gläser mit Zuckerrand bunt dekorieren - so geht's

Campari ist ein alkoholhaltiger Aperitif, der durch seine leuchtend rote Farbe auffällt. Im Gegensatz zum leuchtend orangen Spritz ist er ein Klassiker. Weil er recht bitter schmeckt, trinkt man ihn selten pur. Er wird gerne für Longdrinks, wie Campari-Tonic oder Campari-Soda, verwendet. Die bekanntesten Cocktails, die mit Campari gemixt werden, sind der Negroni und der Americano. Passend zum farbenfrohen Rot passt für solche Cocktails ein bunter Zuckerrand. In der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie Sie Campari-Gläser mit einem bunten Zuckerrand versehen können.

Fehlt nur noch der grüne Zuckerrand!
Fehlt nur noch der grüne Zuckerrand!

Was Sie benötigen:

  • (weißer) Zucker
  • verschiedenfarbige Sirupe oder Liköre
  • Orangen- oder Zitronensaft
  • Sirup
  • Eiweiß
  • Schalen

So versehen Sie Campari-Gläser mit einem dekorativen Zuckerrand

Sie müssen den Glasrand der Campari-Gläser so präparieren, dass der Zucker daran haftet. Sie können dazu Zitronensaft oder Orangensaft, (farblosen) Sirup oder Eiweiß verwenden.

  1. Gießen Sie dazu den Zitronensaft, das Eiweiß oder den Sirup in eine Schale. Eiweiß ist besonders dann zu empfehlen, wenn Sie bunten Hagelzucker verwenden, weil die großen Körner dann besser am Rand haften bleiben.
  2. Sie können gefärbten Zucker im Handel kaufen. Oder Sie färben ganz normalen raffinierten Haushaltszucker selbst, und zwar mit Kirschlikör oder Himbeersirup rot; auch Grenadine eignet sich für einen roten Zuckerrand. Wenn Sie einen blauen Zuckerrand möchten, dann färben Sie den Zucker mit blauem Curacao. Für einen grünen Rand verwenden Sie Pfefferminz- oder Waldmeistersirup. Und einen gelben Rand bekommen Sie mit Maracujasirup.
  3. Verwenden Sie nur so viel von Ihrem gefärbten Zucker, bis eine Höhe erreicht ist, die mit der Breite des Zuckerrands an Ihren Campari-Gläsern identisch ist.
  4. Tauchen Sie dann die Campari-Gläser in die Schale mit der Flüssigkeit. Lassen Sie anschließend die Flüssigkeit ein wenig abtropfen.
  5. Tauchen Sie daraufhin das Glas in die Schale mit dem gefärbten Zucker. Streifen Sie den Zucker, der sich leicht löst, sehr vorsichtig ab. Sie können das Glas auch leicht schütteln, sodass der zu leicht haftende Zucker abfällt.

Sie können auch statt Zitronen- oder Orangensaft zu verwenden, eine Orange oder eine Zitrone vierteln und dann mit einem Viertel über den Rand der Campari-Gläser streichen. Auf diese Weise werden die Gläser befeuchtet. Anschließend tauchen Sie diese dann in den Zucker. Auf diese Art wird der Rand allerdings nicht so sauber, wie auf dem oben beschriebenen Weg.

Teilen: