Alle Kategorien
Suche

Camera Obscura - Bauanleitung

Camera Obscura - Bauanleitung3:08
Video von I. Wentz3:08

Eine Camera Obscura, auch Lochkamera genannt, ist das einfachste optische Gerät, um Abbildungen zu erzeugen. Sie besitzt keine optische Linse. Für eine Camera Obscura wird lediglich eine dunkle Zelle mit einer kleinen verschließbaren Öffnung an der Frontwand benötigt. Auf der gegenüberliegenden Innenseite kann man so ein reelles Bild sehen, welches nun auch auf Fotopapier abgebildet werden kann. Beleuchtete Gegenstände werden dadurch abgebildet, dass die Lochblende die Lichtstrahlen fast alle ausblendet. So bleibt nur ein kleines Bündel Lichtstrahlen zwischen dem Objekt und dem Bild erhalten. Der Durchmesser der Blende ist für die Schärfe des Bildes entscheidend.

Was Sie benötigen:

  • Zwei Papprollen
  • Ein Bogen schwarzer Tonkarton
  • Ein Blatt Pergamentpapier
  • Weißes Papier
  • Schwarze Farbe (Plakatfarbe)
  • Pinsel
  • Klebstoff
  • Schere
  • Nagel

Bauanleitung für eine Camera Obscura

  1. Nehmen Sie zwei Papprollen, die Sie ineinanderschieben können. Beachten Sie hierbei, dass die eine Papprolle nur unwesentlich dicker ist als die andere. Die beiden übereinander geschobenen Papprollen müssen möglichst fest abschließen.
  2. Bemalen Sie die Innenseiten der Papprollen mit schwarzer Plakatfarbe. Hierdurch wird die Effektivität der Kamera erhöht.
  3. Sie können die Papprollen selbst aus Tonkarton  herstellen. Hierfür verwenden Sie dann am Besten schwarzen Fotokarton.
  4. Basteln Sie zuerst das Außenrohr.
  5. Schneiden Sie nun aus dem schwarzen Tonkarton eine Scheibe aus, deren Durchmesser genau dem der Papprolle entspricht. Diese Scheibe kleben Sie nun auf das normale weiße Papier auf.
  6. Jetzt schneiden Sie aus der Scheibe ein Loch aus. Das Loch muss etwas kleiner als ein Drittel des Durchmessers der Papprolle sein.
  7. Schneiden Sie nun das Papier rundum bis zur Kreisscheibe ein und falten Sie es nach oben.
  8. Bestreichen Sie jetzt den Papierrand mit Kleber, stellen die Rolle auf die Scheibe und verbinden so die Scheibe lichtdicht mit der Rolle.
  9. Als Nächstes basteln Sie das Innenrohr, welches Sie später möglichst fest in das Außenrohr schieben müssen.
  10. Kleben Sie hierfür das Innenrohr auf einer Seite mit Pergamentpapier zu. Stellen Sie die Papprolle auf das Pergamentpapier und zeichnen Sie den Durchmesser auf.
  11. Schneiden Sie jetzt das Pergamentpapier so aus, dass ein Rand übersteht. Diesen Rand schneiden Sie, wie oben beschrieben, ein, falten ihn nach oben und verkleben das Pergamentpapier mit der Papprolle.
  12. Schieben Sie im nächsten Arbeitsschritt vorsichtig das Innenrohr in das Außenrohr.
  13. Jetzt benötigen Sie für Ihre Camera Obscura noch Lochblenden. Diese Lochblenden fertigen Sie ebenfalls aus schwarzem Tonkarton an. Schneiden Sie Kreise in der Größe der Scheibe aus.
  14. Versehen Sie bitte die Lochblenden mithilfe des Nagels mit jeweils einem Loch.
  15. Es bietet sich an, Lochblenden in verschiedenen Größen anzufertigen, damit unterschiedliche Objekte fotografiert werden können.
  16. Fertigen Sie als Nächstes einen Halter für die Lochblenden. Schneiden Sie hierzu einen Halbkreis aus Tonkarton aus, welcher der Größe der gelochten Scheibe entspricht. Beachten Sie bitte, dass der Halter im Bereich des Loches mit einer Aussparung versehen ist.
  17. Versehen Sie den Halter mit etwas Klebstoff und befestigen Sie ihn vor der Scheibe.

Jetzt können Sie ein Objekt mit einer Lichtquelle anstrahlen. Beobachten Sie durch die Camera Obscura, was hierbei passiert.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos