Alle Kategorien
Suche

C/o-Adresse - was sie bedeutet

Damit Briefe und Pakete beim Richtigen landen, benötigen Sie die korrekte Adresse. Doch was tun Sie, wenn jemand keine eigene Anschrift hat oder die Post zu den berechtigten Personen kommen soll? Im Folgenden erklärt der Artikel Ihnen, was es mit der c/o-Adresse auf sich hat.

Damit der Brief auch ankommt, benötigen Sie die richtige Adresse.
Damit der Brief auch ankommt, benötigen Sie die richtige Adresse.

Bedeutung c/o-Adresse

  • Das c/o ist eine Abkürzung und kommt aus dem Englischen. Es bedeutet "care of", was im Deutschen so viel wie "bei", "wohnhaft bei" oder "im Hause" heißt. "Care of" bedeutet wörtlich ins Deutsche übersetzt "unter der Obhut von".
  • Verwechseln Sie es nicht mit "zu Händen", dies ist genau das Gegenteil. Also wenn Sie zum Beispiel an eine bestimmte Person in einer Firma schreiben möchten, so verwenden Sie "zu Händen".
  • C/o aber bedeutet, dass Sie die in der c/o-Adresse angegebenen Person, als Adressannehmer meinen, aber dieser den Brief nur an die vorher auf der Adresse angegebenen Person weitergeleitet werden darf.

Das hört sich jetzt alles sehr kompliziert an, aber wenn Sie sich die Beispiele im Folgenden ansehen, werden Sie merken, dass es so schwer nicht ist.

Beispiele der Adressangaben

  • Ein Beispiel zur Verwendung des c/o-Adresszusatzes bei der Austauschstudentin Lana Mey die für 3 Monate bei Familie Schmidt in Falkensee wohnt: Lana Mey, c/o Fam. Schmidt, Rabenstr. 12, 14612 Falkensee.
  • Diese Adressangabe bedeutet, dass die Post an Lana Mey gehen soll. Die hat aber nun keinen eigenen Briefkasten, da sie nur 3 Monate bei der Familie wohnt. Also wird mit dem c/o gedeutet, dass Lana im Hause der Familie Schmidt zurzeit wohnt. Familie Schmidt ist also berechtigt, die Post für Lana anzunehmen, aber darf sie nicht öffnen.
  • Wenn Sie ein "zu Händen" verwenden, so darf der Empfänger eigentlich die Post öffnen und dann weiterleiten an "zu Händen" aufgeführten Person. Ein Beispiel dafür ist zum Beispiel: Firma ABC, z. Hd. Frau Schmidt, Kohlmeisenweg 5, 13597 Berlin.

Die c/o-Adresse wird also meisten für "vorübergehende" Personen in einem Haushalt verwendet. Auch wenn Sie länger im Urlaub sind, so ist es möglich, Post an Sie mit der Urlaubsadresse (mit c/o gekennzeichnet) zu senden.

Teilen: