Alle Kategorien
Suche

Butternut-Kürbis schälen - so machen Sie es richtig

Butternut-Kürbis schälen - so machen Sie es richtig0:49
Video von Anna-Maria Schuster0:49

Der Butternut-Kürbis ist ein sehr schmackhafter und harter Kürbis, den Sie nicht unbedingt schälen müssen. Folgende Tipps helfen bei der Entscheidung.

Was Sie benötigen:

  • Sparschäler

Ein ungeschälter Butternut-Kürbis

  • Die Schale des Butternut-Kürbisses ist sehr dünn und kann mitgegessen werden.
  • Beim Kochen bleibt die Schale allerdings härter als der Rest des Gemüses. Ob Sie dies in Ihrem Gericht haben möchten, hängt auch vom Rezept ab.
  • Wenn Sie den Kürbis in Spalten schneiden und dann im Backofen zubereiten, bildet die Schale eine knusprige Kruste, die dem Kürbis etwas mehr Biss verleiht.
  • In pürierten Suppen ist die Schale oft ein wenig störend, da sie sich nicht in die cremige Textur der Suppe einfügt.
  • Manchmal hängt es auch vom Alter des Gemüses ab, ob Sie die Schale mitessen können. Wenn die Oberfläche des Butternut-Kürbisses bereits angegriffen und durch den Transport beschädigt ist, ist die Zubereitung mit Schale nicht mehr so appetitlich. In diesem Fall sollten Sie den Kürbis schälen.

So schälen Sie den Kürbis

  1. Falls Sie nicht den ganzen Kürbis zubereiten möchten, schneiden Sie zunächst die gewünschte Portion zu. Das übrige Gemüse hält sich im Kühlschrank besser, wenn die Schale noch vorhanden ist.
  2. Einfacher lässt der Kürbis sich schälen, wenn Sie in im Ganzen nehmen und dann die Schale von der Spitze zum Boden hin entfernen.
  3. Setzen Sie nun einfach den Sparschäler an einer Seite an und schälen Sie gleichmäßige Streifen ab.
  4. Mit den handelsüblichen Sparschälern werden Sie auf diese Weise noch nicht das dunkelorange Fruchtfleisch erreichen, sondern mitten durch die helle Schale schneiden. Sie müssen den Kürbis aber kein zweites Mal schälen. Die etwas härtere Konsistenz der Schale sitzt ähnlich wie beim Apfel nur an der Außenseite.
  5. Nach dem Schälen schneiden Sie den Kürbis auseinander und entfernen die Kerne im Inneren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos