Alle Kategorien
Suche

Butter Fudge - zwei Rezepte für die süße Leckerei

Butter Fudge erinnert an Karamell. Süß, klebrig und traumhaft lecker kommt die Kalorienbombe daher, die - wie sollte es anders sein - ursprünglich aus den USA stammt. Fudge selber zu machen ist nicht allzu kompliziert, benötigt jedoch etwas Übung. Probieren Sie es aus.

Butter Fudge mit Nüssen und Schokolade - eine süße Sünde.
Butter Fudge mit Nüssen und Schokolade - eine süße Sünde.

Zutaten:

  • Fudge mit Nüssen:
  • 125 g Butter
  • 500 g Puderzucker
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 125 g gehackte Haselnüsse
  • 180 ml Kondensmilch
  • Kochtopf mit Wasser
  • passende Metallschüssel für Wasserbad
  • Kochlöffel
  • Sieb
  • flache Form
  • Messer
  • Fudge mit Honig:
  • 65 g Butter
  • 500 g Zucker
  • 2 Esslöffel Honig
  • 180 ml Kondensmilch
  • 4 Esslöffel Wasser
  • Kochtopf mit dickem Boden
  • Kochlöffel
  • Zuckerthermometer
  • flache Form
  • Messer

Eines ist Butter Fudge mit Sicherheit nicht: kalorienarm. Unabhängig davon, welche Sorte Sie herstellen, Sie benötigen immer eine Menge Zucker und vor allem ganz viel Butter.

Butter Fudge mit Nüssen und Schokolade

  1. Füllen Sie einen Kochtopf mit Wasser und bringen Sie dieses zum Sieden.
  2. Stellen Sie eine Metallschüssel in das siedende Wasser. Dabei müssen Sie darauf achten, dass das Wasser nicht in die Schüssel schwappen kann.
  3. Bröckeln Sie die Schokolade in die Schüssel und geben Sie die Butter hinein. Dann rühren Sie die Zutaten so lange, bis sie geschmolzen sind. Bitte lassen Sie sie nicht kochen.
  4. Nun rühren Sie die Kondensmilch ein und sieben den Puderzucker hinzu. Rühren, rühren, rühren - aber nicht kochen.
  5. Heben Sie gleichmäßig die gehackten Haselnüsse unter, schütten Sie die erwärmte Fudge-Masse zügig in eine flache Form und streichen sie glatt.
  6. Durch das Erkalten wird das Fudge fest aber nicht hart. Zum Verzehr schneiden Sie die Masse in kleine Quadrate.

Fudge mit Honig

Für viele Fudge-Rezepte ist ein Zuckerthermometer zum Überwachen der Temperatur unerlässlich. Herkömmliche Backthermometer eignen sich leider nicht, da deren Skalierung eine andere ist. Wenn Sie am Herstellen von Butter Fudge Spaß gefunden haben, sollten Sie sich ein solches Küchenutensil leisten. Sie bekommen es im Internet für günstige 10 bis 20 Euro.

  1. Geben Sie die Butter in einen Topf und schmelzen Sie sie bei geringer Hitze. Dann rühren Sie die Kondensmilch, das Wasser und den Honig ein.
  2. Zum Schluss geben Sie den Zucker hinzu und erhitzen ihn unter ständigem Rühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat.
  3. Drehen Sie die Temperatur etwas hoch und bringen Sie die Fudge-Masse zum Kochen. Jetzt kommt das Zuckerthermometer zum Einsatz. Zeigt es 115 Grad an, nehmen Sie den Topf vom Herd.
  4. Lassen Sie die Masse leicht abkühlen und rühren Sie sie währenddessen kräftig und unaufhörlich. Die Masse wird dabei dick und cremig. Passen Sie den richtigen Moment ab, damit sie sich noch schütten lässt und füllen Sie die Masse in eine flache Form.
  5. Ist das Fudge erkaltet, können Sie es in Quadrate schneiden und genießen.
Teilen: