Alle Kategorien
Suche

Businessplan als Immobilienmakler erstellen

Einen Businessplan zu schreiben, hilft nicht nur beim Kredit, sondern auch bei der Planung des eigenen Geschäfts - z.B. als Immobilienmakler.

Auch Immobilienmakler brauchen einen Businessplan.
Auch Immobilienmakler brauchen einen Businessplan.

Einen Businessplan schreiben

Die folgenden Fragen sind für den Businessplan relevant:

  • Eine Beschreibung der Unternehmensidee, Produkte oder Dienstleistungen sowie Ihrer Kunden. Zudem ist ebenso wichtig, wer Ihre Konkurrenten sind, wie Sie Werbung machen und wie das Unternehmen organisiert werden soll. Was ist Ihre Rolle (Stärken/Schwächen)? Gibt es Chancen und Risiken, welchen Sie (wie) begegnen? Wie sieht der Geldfluss in den ersten Monaten und Jahren aus und wie viel Geld benötigen Sie für die Gründung? 
  • Der zentrale Punkt des Businessplans sollte Ihre Idee und deren Realisierung sein. Achten Sie daher beim Schreiben besonders darauf, dass Sie jeden wichtigen Punkt beleuchten, der für die Idee relevant ist (auch Immobilienmakler müssen sich voneinander unterscheiden).
  • Dabei spielt es keine Rolle, ob mehr Inhalte produziert werden, als die oben genannten Fragen umgreifen. Die Fragen dienen als Leitfaden. Außerdem sind dies meist die Kernbestandteile, die extern - z.B. von Banken - geprüft werden. 
  • Je nachdem, welche Geschäftsidee Sie haben, und wie Sie sich selbstständig machen wollen, gehen Sie auf einige Punkte im Geschäftsplan mehr oder weniger ein. Der Businessplan eines Immobilienmaklers unterscheidet sich daher von anderen Geschäftsideen.

Gründen als Immobilienmakler

  • Im Kontext des Immobilienmaklers sind ebenfalls alle der oben genannten Punkte für den Businessplan relevant, da auch in diesem Bereich vielfältige Unterschiede bestehen - und Unterschiede machen bekanntlich den Erfolg aus!
  • Kurz angerissen bedeutet dies: Die Unternehmensidee ist die eines Vermittlungsgeschäfts. Sie bieten daher eine Dienstleistung an. Für wen und was genau? Privatkunden, gewerbliche Kunden, besonders reiche Kunden, für exklusive Villen, Ladengeschäfte, Einfamilienhäuser, Mietwohnungen? Gibt es In Ihrem Markt andere, die bereits dieselbe Dienstleistung anbieten? Wie wollen Sie sich unterscheiden? Werben Sie mit Inseraten oder/und auf Facebook? Reicht die Kundenbasis aus, damit Sie finanziell überleben? Wie hoch sind Ihre Preise? Reichen zum Start ein Telefon, ein Computer und ein kleines Büro?
  • Wenn Sie diese Fragen beantworten, haben Sie die wesentlichen Teile des Businessplans für Immobilienmakler beantwortet.
Teilen: