Alle Kategorien
Suche

Busenstraffung - so gelingt eine Straffung durch Sport

Wenn es draußen wieder wärmer wird, möchte Frau gerne ein schönes und straffes Dekolleté präsentieren. Doch die wenigsten Frauen sind zufrieden mit ihrem Busen. Auch Sie träumen von einem straffen Dekolleté? Mit ein paar Sportübungen gelingt Ihnen die Busenstraffung.

Mit Liegestützen wird die Brust gestrafft.
Mit Liegestützen wird die Brust gestrafft. © Benjamin_Thorn / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • zwei Gewichte (Kurzhanteln/ Wasserflaschen)
  • weiche Unterlage

Wenn Sie von einer Busenstraffung träumen, können Sie dies ganz einfach mit regelmäßigen Übungen für die Brust erreichen. Trainieren Sie alle zwei Tage, um Ihren Muskeln zwischendurch auch mal eine Pause zu gönnen.

Die Brustpresse - so stärken Sie die Brustmuskulatur

  1. Stellen Sie sich so hin, dass Ihre Beine hüftbreit auseinander stehen.
  2. Führen Sie nun die Handflächen vor der Brust zusammen und drücken Sie sie gegeneinander. Achten Sie darauf, dass die Ellbogen nach außen zeigen und vergessen Sie das Atmen nicht.
  3. Bleiben Sie 10 Sekunden in dieser Position. Machen Sie eine kurze Pause und wiederholen Sie die Übung noch zwei Mal.

Mit Butterfly zu einem schönen Dekolleté

Für diese Übung benötigen Sie Kurzhanteln oder andere Gewichte. Sollten Sie keine Hanteln haben, können Sie auch Wasserflaschen verwenden.

  1. Um die Übung durchführen zu können, müssen Sie sich hüftbreit hinstellen und die Knie leicht beugen.
  2. Nehmen Sie die Gewichte in die Hände, öffnen Sie die Arme und winkeln Sie sie an. Die Ellenbogen sind dabei auf Schulterhöhe.
  3. Schließen Sie nun die Arme vor dem Gesicht und öffnen Sie sie wieder.
  4. Machen nach 10 Einheiten eine kurze Pause und wiederholen Sie das Ganze zwei Mal.

Busenstraffung mit Knieliegestützen

Mit Liegestützen erreichen Sie nicht nur eine Busenstraffung, sondern stärken auch die Oberarme und Schultern und kräftigen zudem die Rücken- und Bauchmuskulatur.

Für diese Übung benötigen Sie eine weiche Unterlage.

  1. Setzen Sie sich auf die Knie und stellen Sie die Hände schulterbreit auf Schulterhöhe auf den Boden, sodass das Gewicht von Händen und Knien getragen wird.
  2. Senken Sie nun den Oberkörper ab und drücken Sie sich mit den Armen wieder vom Boden weg. Strecken Sie die Armen jedoch nicht ganz durch. Achten Sie dabei darauf, dass Ihr Rücken gerade bleibt und dass Po und Bauch angespannt sind. 
  3. Das machen Sie nun 10 Mal. Machen Sie danach eine kurze Pause und führen Sie die 10 Einheiten noch zwei Mal durch.

Viel Spaß beim Ausführen der Übungen!

Teilen: