Alle Kategorien
Suche

Bunsenbrenner kaufen - darauf sollten Sie beim Kauf achten

Bunsenbrenner finden sich vor allem in chemischen Laboren. Doch auch im Alltag ist das Gerät praktisch. Wenn Sie einen Bunsenbrenner kaufen, sollten Sie einiges beachten.

Bunsenbrenner bergen auch Risiken.
Bunsenbrenner bergen auch Risiken.

Nicht nur für chemische Experimente sind Bunsenbrenner nützlich. Auch im Alltag kann man Bunsenbrenner ab und zu gut gebrauchen.

Was sind Bunsenbrenner?

  • Bei einem Bunsenbrenner handelt es sich um eine Art Gasbrenner. Hauptsächlich werden die Feuerungsgeräte im chemischen Bereich dazu benutzt, Stoffe zu erhitzen.
  • Die ursprüngliche Form des Bunsenbrenners weist einen kleinen Sockel auf, der recht schwer ist. Dieser sorgt dafür, dass der Bunsenbrenner fest am Boden steht. Aus dem Sockel ragt ein Rohr. Dieses variiert je nach Größe des Brenners. Durch eine Luftzufuhr am Sockel gelangt Sauerstoff in das Rohr. Am oberen Ende des Bunsenbrenners wird Gas entzündet. Durch die Mischung mit dem Sauerstoff entsteht eine Flamme. Da der Sauerstoff sich schnell mit dem Gas vermischen kann, entsteht eine sehr heiße Flamme, die bläulich ist.
  • Wird die Luftzufuhr geschlossen, mischt sich das Gas erst am oberen Ende des Brenners mit Sauerstoff. Deswegen entsteht eine geringere Hitze, die durch eine gelbe Farbe charakterisiert ist.
  • Die breite Bevölkerung kennt den Bunsenbrenner auch von der Schule. Oft wird das Gerät im Chemieunterricht benutzt, wenn Experimente durchgeführt werden.
  • Auch im Alltag werden Bunsenbrenner ab und zu genutzt. So können Sie mit einem Bunsenbrenner schnell Grillkohle erhitzen. Auch Köche verwenden Bunsenbrenner teilweise zum Flambieren.

Was Sie beim Kaufen beachten sollten

  • Es gibt große Qualitätsunterschiede bei Bunsenbrennern. Sie sollten sich über das Produkt gut informieren und sich im Klaren darüber sein, für was Sie das Feuerungsgerät brauchen.
  • Erhältlich sind die Geräte im Baumarkt oder im Internet. Lesen Sie im Internet Erfahrungsberichte und Testmeinungen durch. So bekommen Sie einen Überblick, welche Geräte ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen.
  • Sie sollten darauf achten, dass der Bunsenbrenner eine verschließbare Öffnung am unteren Ende hat. So können Sie auch die heiße und bläuliche Flamme erschaffen, wenn Sie besonders große Hitze benötigen.
  • Außerdem ist es wichtig, dass die Handhabung gut ist. Nehmen Sie den Bunsenbrenner im Laden in die Hand und schauen, wie Sie damit zurechtkommen. Wenn Knöpfe locker sind oder das Rohr unstabil, sollten Sie sich für einen anderen Brenner entscheiden.
  • Zudem ist es wichtig, dass es leicht ist, Gas nachzufüllen. Wenn Sie den Bunsenbrenner öfter gebrauchen, wird er schnell leer sein. Dann ist es Zeit, das Gerät mit neuem Gas zu befüllen. Hier ist es wichtig, dass die Nachfüllöffnung gut ist. Wenn diese Öffnung keine gute Qualität vorweist, strömt beim Nachfüllen viel Gas in die Luft, was sowohl Verschwendung als auch schlecht für Ihre Gesundheit ist.
  • Achten Sie darauf, dass der Brenner über eine Sperrfunktion verfügt. Vor allem wenn Sie Kinder haben, ist das besonders wichtig. Durch eine Sperrtaste wird verhindert, dass der Brenner funktionstüchtig ist. Entsperren Sie den Brenner nur vor dem Gebrauch und versperren Sie ihn nach jedem Benutzen.

Es gibt eine große Bandbreite an Bunsenbrennern. Teilweise werden die Geräte für sehr wenig Geld angeboten. Sie sollten allerdings bedenken, dass es sich um ein Gerät handelt, das durchaus ein Risiko birgt. Geben Sie also lieber etwas mehr Geld für Ihre Sicherheit aus.

Teilen: