Alle Kategorien
Suche

Buffern beschleunigen - so gelingt's

Buffern beschleunigen - so gelingt's1:42
Video von Samuel Klemke1:42

Egal, ob Sie sich kurze Videos oder lange Streams ansehen möchten - langsames Buffern nervt. Glücklicherweise haben Sie die Buffereschwindigkeit zum Teil selbst in der Hand und können den Vorgang so beschleunigen.

Wenn Sie sich ein Video im Internet anschauen, egal, ob auf Plattformen wie YouTube und Clipfish oder auf Streaming-Seiten, sehen Sie in der Durchlaufleiste, wie das Video lädt. Dieses Laden nennt sich Buffern oder Puffern und kann unter Umständen schon mal nervtötend lange dauern. Dann wird das Video ruckelnd oder mit Hängern abgespielt. So macht das Anschauen natürlich keinen Spaß - deshalb sollten Sie das Buffern, wenn möglich, beschleunigen.

Bild 0

Schnelleres Buffern durch bessere Verbindung

  1. Für ein schnelles Buffern ist vor allem eine schnelle und gute Internetverbindung erforderlich, achten Sie also darauf, dass Sie bei WLAN-Benutzung in der Nähe des WLAN-Routers sind, große Entfernungen und Hindernisse können die Verbindungsqualität beeinträchtigen.
  2. Auch andere elektronische Geräte können das Signal negativ beeinflussen, stellen Sie daher Telefon, Anrufbeantworter und Telefax nicht direkt neben den Router, oder schalten Sie andere elektronische Geräte ab.
  3. Die Verbindung können Sie weiterhin beschleunigen, indem Sie lieber ein LAN-Kabel anstelle des drahtlosen Netzwerkes nutzen.
  4. Wenn Sie sich die Internetverbindung mit anderen Benutzern teilen, kann das Buffern natürlich länger dauern, insbesondere wenn die Mitbenutzer gerade datenintensive Aufgaben erledigen oder etwa auch gerade versuchen Videos zu streamen. Sprechen Sie sich hier gegebenenfalls miteinander ab.
  5. Auch Sie selbst sollten darauf achten, nicht gleichzeitig mehrere Dinge im Internet zu machen. Beschleunigen Sie Ihr Surfen, indem Sie im Hintergrund laufende Downloads schließen und eventuell auch zu viel geöffnete Tabs im Browserfenster schließen.
  6. Es kann auch hilfreich sein, Kontakt zu Ihrem Internetprovider aufzunehmen. Dieser kann prüfen, ob wirklich die gebuchte Leistung auf Ihrer Leitung liegt und durch aufspielen von Profilen auf Ihren Router die Verbindungsgeschwindigkeit beschleunigen. Haben Sie evtl. ein zu langsames Paket gebucht, können Sie auch ein Upgrade vornehmen.
Bild 3

Andere Hinweise zum Beschleunigen

  • Nicht immer Ist Ihre Verbindung schuld an einem langsamen Buffern, manchmal kann es auch sein, dass die Videoseite, die Sie gerade besuchen, einfach überlastet ist und daher die Daten nur langsam zur Verfügung stellen kann, in diesem Fall versuchen Sie es am besten zu einem anderen Zeitpunkt.
  • Manchmal kann auch Ihr Computer überlastet sein. Eigentlich sind alle aktuellen Rechner schnell genug, doch muß manchmal der Speicher geleert werden. Dazu ist es hilfreich, in regelmässigen Abständen den Computer richtig herunterzufahren, und nicht nur in den Stand-By-Modus, auch temporäre (Internet-)Dateien sollten regelmässig gelöscht werden und nicht benötigte Programme aus dem Autostart entfernt oder komplett deinstalliert werden.
  • Verwenden Sie ein LAN-Kabel zum surfen, und alle anderen Optionen haben Sie bereits ausprobiert, dann ist vielleicht das Kabel beschädigt, wechseln Sie es gegebenenfalls gegen ein neues aus.

Wenn Sie dies getan haben, sollten die Videos, die Sie schauen wollen, deutlich schneller buffern.

Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos